Raufereien am Wochenende beim Grazer Hauptbahnhof

4. April 2016, 11:57
73 Postings

Polizei setzte Pfefferspray ein, um Kontrahenten zu trennen

Graz – Mehr als ein Dutzend Personen haben in der Nacht auf Sonntag beim Grazer Hauptbahnhof knapp hintereinander zwei Raufereien begonnen. Ein 20-Jähriger wurde dabei verletzt. Die einschreitenden Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen, um die Kampfhähne zu trennen. Dies teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Montag mit.

Zwei Männer hatte im Park vor dem Grazer Hauptbahnhof zu raufen begonnen, knapp vor 21.00 Uhr verständigte deshalb ein Passant mittels Notruf die Polizei. "Aufgrund vorhandener Erfahrungswerte" wurden mehrere Funkstreifenbesatzungen dorthin beordert, wie die Polizei bekanntgab. Die Besatzung der ersten Streife musste beim Eintreffen aber sofort handeln, da sich zwei Kontrahenten massiv gegenseitig attackierten. Weitere zehn bis 15 Personen verhielten sich vorerst ruhig, setzten sich dann aber laut schreiend in Richtung der beiden Raufenden und der Polizisten in Bewegung.

Polizei setzt Pfefferspray ein

Da einer der Gewalttäter bereits im Gesicht verletzt war und die Folgen eines weiteren Angriffs unabsehbar waren, setzte ein Polizist seinen Pfefferspray gegen die Angreifer ein. Daraufhin ergriffen die Männer die Flucht. Der bereits bei der Rauferei verletzte 20-Jährige blieb am Boden liegend zurück. Dem derzeitigen Erhebungsstand nach dürfte es sich bei den beteiligten Personen um offensichtlich alkoholisierte afghanische Asylwerber im Alter zwischen 16 und 31 Jahren handeln.

Nur eineinhalb Stunden später musste eine Streife der Polizeiinspektion Eggenberg neuerlich zur Schlichtung eines Raufhandels am Hauptbahnhof ausrücken. Beim Eintreffen sahen die Polizisten einen offensichtlich betrunkenen 29-Jährigen, der mit einer Bierdose in der Hand an der offenen Tür einer Straßenbahngarnitur lehnte. Um den öffentlichen Verkehr nicht weiter zu behindern, versuchte ein Polizist den Mann von der Straßenbahngarnitur zu entfernen. Dabei attackierte dieser sofort den Beamten. Im Handgemenge fiel der betrunkene Algerier zu Boden und begann zu toben. Er wurde festgenommen. Die einschreitenden Polizisten blieben unverletzt. (APA, 4.4.2016)

Share if you care.