Jäger fand in Eisenstadt 25-Kilogramm-Fliegerbombe

4. April 2016, 11:26
13 Postings

Laut Polizei bestand keine Gefahr mehr – Kriegsrelikt ragte auf Acker halb aus der Erde – Granatenfund im Bezirk Güssing

Eisenstadt – Beim Bau eines Hochstands hat ein Jäger am Samstag in Eisenstadt eine etwa 25 Kilogramm schwere Fliegerbombe entdeckt. Der 29-jährige Waidmann fand das Kriegsrelikt auf einem Acker nahe einer Straße, wo es zur Hälfte aus der Erde ragte, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Montag.

Beamte des Entminungsdienstes rückten aus, um die Bombe zu bergen. Danach wurde sie abtransportiert. Von dem Kriegsgerät ging nach Polizeiangaben keine Gefahr mehr aus.

Der Entminungsdienst war am Samstag auch im Bezirk Güssing im Einsatz. Die Spezialisten wurden angefordert, nachdem ein Landwirt eine etwa 30 Zentimeter lange Sprenggranate aus russischer Produktion in einem Feld bei Reinersdorf gefunden hatte. (APA, 4.4.2016)

Share if you care.