Bericht über Vivendi-Einstieg beflügelt Mediaset

4. April 2016, 11:10
posten

Laut "Le Monde" ist "freundliche" Übernahme geplant

Die Aussicht auf einen Einstieg des französischen Rivalen Vivendi haben Mediaset-Titel am Montag einen Schub gegeben. Die Aktie des italienischen Telekommunikationsriesen kletterte in einem schwächelnden Gesamtmarkt um bis zu 3,7 Prozent auf 3,71 Euro.

Bezahlfernseh-Sparte Mediaset Premium im Visier

Wie die französische Zeitung "Le Monde" berichtete, will Vivendi einen Anteil von 3,5 Prozent an dem Unternehmen des Milliardärs und Ex-Ministerpräsidenten Italiens, Silvio Berlusconi, übernehmen. Ziel sei, die Kontrolle über die Bezahlfernseh-Sparte Mediaset Premium zu erlangen.

Eine mit der Angelegenheit vertraute Person sagte zu "Le Monde", der Deal sei "absolut freundlich". Mediaset werde im Gegenzug die Möglichkeit erhalten, einen Anteil an Vivendi zu kaufen. Eine Trennung von der Pay-TV-Sparte würden Investoren begrüßen: Mediaset könne sich dadurch besser auf sein profitables Kerngeschäft fokussieren, sagte ein Händler.

Vivendi lehnte einen Kommentar zu dem Zeitungsbericht ab. Mediaset hatte erst vor wenigen Tagen betont, Premium stehe nicht zum Verkauf. (Reuters, 4.4.2016)

Share if you care.