Wanda heimsen drei Amadeus-Awards ein

Video3. April 2016, 22:31
338 Postings

Seiler & Speer und Bilderbuch holten jeweils zwei Preise, Conchita und Hubert von Goisern wurden als Künstler des Jahres geehrt

Wien – Die 16. Verleihung der Amadeus Austrian Music Awards hat Sonntagabend im Wiener Volkstheater drei große Gewinner hervorgebracht. Die Wiener Indie-Band Wanda konnte drei Trophäen einheimsen, je zwei gab es für Seiler & Speer sowie Bilderbuch.

Die Gala zeigte sich somit als Spiegel des abgelaufenen Popjahrs. Immerhin hatte 2015 eine ganze Schar an Acts aus Österreich teils auch international reüssiert, allen voran das Quintett Wanda mit dem zweiten Album "Bussi". Dafür durften sich Marco Michael Wanda und Co Preise für die Band des Jahres, als Liveact des Jahres und in der Kategorie Pop/Rock abholen. Bereits im Vorjahr gab es für die Gruppe zwei Auszeichnungen.

Einmal mehr Conchita Wurst

Wanda dicht auf den Fersen waren Bilderbuch und Seiler & Speer: Während Bilderbuch mit "Schick Schock" das Album des Jahres ablieferte und auch den Tonstudiopreis erhielt, durften sich Seiler & Speer über die Auszeichnungen für den Song des Jahres sowie als Songwriter des Jahres (jeweils für "Ham kummst") freuen. Als Künstler des Jahres wurde Hubert von Goisern ausgezeichnet, Künstlerin des Jahres wurde wie im Vorjahr Conchita.

Auch in den einzelnen Genres traf man teils auf schon vielfach Ausgezeichnete. Marcus Füreder alias Parov Stelar durfte zum fünften Mal in Folge einen Amadeus entgegennehmen, zum vierten Mal in der Kategorie Electronic/Dance. Für Rapper Skero war der Hip-Hop/Urban-Preis seine mittlerweile dritte Amadeus-Auszeichnung. Den besten Alternative-Sound lieferte nach Meinung von Jury und Publikum, die zu je 50 Prozent für die Auswahl zuständig waren, Der Nino aus Wien, bei Hard & Heavy setzten sich Turbobier durch.

Norbert Schneider durften sich über den Preis in der Sparte Jazz/World/Blues freuen, beim Schlager waren die Seer und in der Volksmusik Andreas Gabalier erfolgreich. Bereits zuvor festgestanden waren Schmieds Puls als Preisträger des FM4-Awards, der von den FM4-Hörern bestimmt wird, und Marianne Mendt für ihr Lebenswerk. Die vom Verband der österreichischen Musikwirtschaft (Ifpi) veranstaltete Gala wurde von Manuel Rubey und Arabella Kiesbauer moderiert. (APA, red, 3.4.2016)

Link

Die Amadeus-2016-Preisträger

  • Band des Jahres: Wanda
  • Künstler des Jahres: Hubert von Goisern
  • Künstlerin des Jahres: Conchita
  • Album des Jahres: Schick Schock – Bilderbuch
  • Song des Jahres: Ham Kummst – Seiler und Speer
  • Live Act des Jahres: Wanda
  • Alternative: Der Nino aus Wien
  • Pop/Rock: Wanda
  • Electronic/Dance: Parov Stelar
  • Hard & Heavy: Turbobier
  • Hip Hop/Urban: Skero
  • Jazz/World/Blues: Norbert Schneider
  • Schlager: Die Seer
  • Volksmusik: Andreas Gabalier
  • FM4 Award: Schmieds Puls
  • Lebenswerk: Marianne Mendt
  • Best Sound : Bilderbuch – Schick Schock
  • Songwriter des Jahres: Seiler und Speer für den Song "Ham kummst"
  • Wanda im Glück.
    foto: apa/georg hochmuth

    Wanda im Glück.

  • Seiler & Speer bekamen Awards für den Song des Jahres sowie als Songwriter des Jahres.
    foto: apa/georg hochmuth

    Seiler & Speer bekamen Awards für den Song des Jahres sowie als Songwriter des Jahres.

  • Für ihr Lebenswerk ausgezeichnet: Marianne Mendt.
    foto: apa/georg hochmuth

    Für ihr Lebenswerk ausgezeichnet: Marianne Mendt.

Share if you care.