Argentinischer Jazzmusiker Gato Barbieri gestorben

3. April 2016, 14:15
9 Postings

Saxofonist starb 83-jährig

New York – Er war ein Anhänger epischer Improvisationen, wie sie John Coltrane in den 1960ern kultivierte. Der 1932 im argentinischen Rosario geborene Gato Barbieri machte zwar Erfahrungen im Free Jazz, aber zu Weltruhm gelangte der Mann mit dem markanten, zu Rauheit neigenden Saxofonton durch seinen ausufernd-emphatischen Stil, der Richtung Ekstase tendierte.

Sein Stil verlangte zur Entfaltung viel Zeit, jedoch nur wenige Harmonien. Barbieri war modal orientiert (hielt sich beim Spielen an Skalen). Und wichtig: Bei ihm war die Atmosphäre gerne afro-brasilianisch getönt. Seinem Ruhm hatte freilich nicht geschadet, die Filmmusik zu Der letzte Tango in Paris geschrieben zu haben. Gato Barbieri ist am Samstag 83-jährig gestorben. (tos, 3.4.2016)

  • Gato Barbieri im November 2015.
    foto: ap/chris pizzello

    Gato Barbieri im November 2015.

Share if you care.