Salzburger bei Sprengstoffunfall schwer verletzt

3. April 2016, 10:33
3 Postings

Gewerblicher Sprengstoff detonierte in Werkstatt

Niedernsill – Ein 60-jähriger Pinzgauer ist Samstagnachmittag bei einem Sprengstoff-Unfall in der Werkstatt seines Betriebes in Niedernsill (Bezirk Zell am See) schwer verletzt worden. Der Hergang des Unglücks war vorerst noch Gegenstand von Ermittlungen, wie die Salzburger Polizei berichtete.

Der Mann hatte mit einem Winkelschleifer gearbeitet. Neben der Werkbank stand eine Alu-Kiste mit gewerblichem Sprengstoff. Teile davon explodierten plötzlich, durch die Detonation zerbarsten die Kiste sowie Fensterscheiben. Der 60-Jährige wurde von herumfliegenden Trümmern und Glasscherben schwer verletzt, Lebensgefahr bestand aber nicht. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Der 60-Jährige besitzt laut Polizei eine Befugnis zur Benützung gewerblichen Sprengstoffs und dürfte am Samstagvormittag in seinem Betrieb noch Sprengarbeiten durchgeführt haben. Wieso das Material am Nachmittag plötzlich in die Luft gegangen ist, muss allerdings erst geklärt werden. (APA, 3.4.2016)

Share if you care.