Wir spielen "UFC 2" und schlagen uns die Köpfe ein

Video2. April 2016, 11:00
74 Postings

Real würden wir zwei Martial-Arts-Krücken uns nie prügeln, virtuell hat es uns aber ziemlich viel Freude bereitet

Dass sich reale Menschen für Geld und Ruhm vor tausenden blutlechzenden Augen die Schädel einschlagen, wird uns in diesem Leben wohl nicht mehr gefallen. Auf der anderen Seite hat es uns zwei Martial-Arts-Krücken ziemlich viel Freude bereitet, uns in "EA Sports UFC 2" virtuell zu prügeln. Nur schade, dass EAs GameFace-Anwendung so miserabel funktioniert, dass nach mehreren Serverfehlern nicht unsere eigenen digitalisierten Gesichter herhalten konnten. Dafür ließen wir dann Mike Tyson und Bruce Lee aufmarschieren. Wer das Duell der Giganten für sich entscheiden konnte, seht ihr im Video. (zw, 2.4.2016)

"EA Sports UFC 2" ist für PS4 und Xbox One erschienen. UVP: ab 59 Euro.

Folgt uns auf Twitter: @ZsoltWilhelm, @MartinPauer, @GameStandard

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Das Testmuster wurde vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Zum Thema

Kampfspiel "UFC 2" verpasst muslimischem Kämpfer eine christliche Geste

"UFC 2" angekündigt: EA setzt auf Kämpferinnen

Share if you care.