Parndorf-Investoren kaufen Hilton Vienna

1. April 2016, 11:39
5 Postings

Raiffeisen Zentralbank verkauft Hotelkomplex am Stadtpark an BETHA Zwerenz & Krause und APM Holding

Die beiden Immobilieninvestoren BETHA Zwerenz & Krause sowie die APM Holding übernehmen den Vienna Hilton Komplex am Stadtpark (Wien-Landstraße) von der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG. Das bestätigten die beiden Investoren, die vor allem wegen ihres Engagements beim Fashion Outlet Parndorf bekannt sind, am Freitag in einer Aussendung.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Laut "Wirtschaftsblatt" liegt er bei 200 Millionen Euro. Das Closing des Deals hat demnach bereits stattgefunden.

Größtes Hotel Österreichs

Das Hotel, das 1975 eröffnet wurde, ist mit 579 Zimmern, davon 45 Suiten, das größte Hotel Österreichs. Zum Vienna Hilton Komplex gehört auch noch das größte Hotel-Konferenzzentrum Österreichs mit Tagungskapazitäten für 800 Personen sowie rund 4.000 Quadratmeter an Büroflächen.

Die Raiffeisen Zentralbank hatte im Jahr 2008 75 Prozent an dem Hotelkomplex von der Soravia Group übernommen, 2012 dann das restliche Viertel. Soravia hatte ihrerseits 2001 das Hotel übernommen und in der Folge bis 2004 umfassend saniert und umgebaut.

Die Bank hat ihre Zentrale im benachbarten Gebäude, das mit dem Hotel über die "Raiffeisen-Passage" verbunden ist. (red, 1.4.2016)

  • Das Hilton Vienna Stadtpark ist Österreichs größtes Hotel.
    foto: hilton hotels & resorts

    Das Hilton Vienna Stadtpark ist Österreichs größtes Hotel.

Share if you care.