Wiener Startup Bikemap: App-Relaunch und Wachstumspläne

1. April 2016, 11:37
8 Postings

Der Radroutenplaner mit neuen Funktionen – frisches Kapital für internationales Wachstum

Die App Bikemap des gleichnamigen Wiener Startups bietet über 2,8 Millionen Radrouten mit 240 Millionen Kilometer in 80 Ländern. Nutzer können damit eigene Routen planen, die zurückgelegten Strecken tracken und mit der Community und Freunden teilen. Nun wurde die App einem Relaunch unterzogen.

Offline-Navigation folgt im Sommer

Mit dem Relaunch hat sich Bikemap ein neues Design und neue Funktionen verpasst. Die Routen können sowohl über Apps für iOS und Android als auch über den Browser geplant und abgerufen werden. Dabei werden sie auf allen Geräten synchronisiert. Außerdem können Routen nun auch bewertet und kommentiert werden.

Hinzugekommen sind zudem Premium-Guides für über 20 Regionen in Österreich, Deutschland und Spanien. Vor dem Sommer will das Startup weitere kostenpflichtige Services anbieten – etwa Offline-Karten und –Navigation.

Frisches Kapital

Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen über 500.000 Nutzer, täglich kommen 1.500 neue von Usern erstellte Routen hinzu. Nun wollen die Entwickler auch international stärker wachsen, da man auch viele Nutzer in Brasilien, Argentinien, USA Taiwan und China habe. Dafür konnten im Dezember 2015 700.000 Euro von Investoren geholt werden. (red, 1.4.2016)

  • Bikemap will international durchstarten.
    foto: bikemap

    Bikemap will international durchstarten.

Share if you care.