Hermann Becker, Schirmherr

Kolumne1. April 2016, 11:08
1 Posting

Einst leitete er 25 Jahre die Öffentlichkeitsarbeit bei Porsche Austria, heute macht er in Schirmen und fährt Porsche

War ja klar: Einer, der jahrzehntelang 150-prozentigen Arbeitseinsatz gewohnt ist, gibt auch in der Pension keine Ruhe; irgendwo muss die kreative Energie hin. Hermann Becker, 40 Jahre bei Porsche Austria und dort 25 Jahre lang legendärer Leiter der Öffentlichkeitsarbeit (bis Ende 2011), macht neuerdings in Schirmen.

Genauer gesagt: solchen, die leuchten. Mit LED-Licht. An der Spitze und am Griffende. Cooles Gerät für den nassen Nacht- und Nebeleinsatz – ersonnen und entwickelt gemeinsam mit seinem Sohn Kilian.

Die nächste Leuchtschirm-Großlieferung erwartet Becker dieser Tage aus China, geliefert wird per Bahn auf der "Eisernen Seidenstraße". Bei Porsche Austria machte er sich unter anderem einen Namen als Erfinder des Golf "Rabbit" (für "Hobbit" war die Zeit noch nicht reif). Unvergesslich auch die Sache mit dem weißen VW Iltis, das sei ein andermal vertieft.

Sein erstes Auto war ein Käfer, derzeit fährt er einen Audi A6, Langzeit-Lieblingsauto war "eigentlich der Golf, weil das jenes Auto war, das mich in meiner Zeit als Produktmanager am meisten beschäftigt hat", und künstlerisch wertvoll garagiert ist ein Porsche 911 Cabrio Typ 964. (Andreas Stockinger, 1.4.2016)

Link:

Pulvis

  • Hermann Becker arbeitete 40 Jahre lang bei Porsche Austria und leitete dort zuletzt die Öffentlichkeitsarbeit. Derzeit fährt er einen A6 und sein 911er Cabrio.
    foto: porsche austria

    Hermann Becker arbeitete 40 Jahre lang bei Porsche Austria und leitete dort zuletzt die Öffentlichkeitsarbeit. Derzeit fährt er einen A6 und sein 911er Cabrio.

Share if you care.