Diskutieren im Ulli-Modus

Kolumne4. April 2016, 13:52
17 Postings

Ach, kann Liebe schön sein. Sie kann einer Diskussion aber auch jede Grundlage entziehen

Ulli mag ihr Auto. Sehr. Sie sagt, sie liebt es. Vielleicht nicht so sehr wie mich, aber sie empfindet eine aufrichtige Zuneigung zu ihrem Auto. Es ist ein Renault Modus, er ist mehr als zehn Jahre alt, in Autojahren also steinalt, er hat gefühlte 23 PS und derschnauft es manchmal nicht mehr. Das muss mir zu denken geben.

The Edge überbrückt

Unlängst hat der Mann, den sie in Kärnten The Edge nennen und der ihr Vater ist, dem Wagen einen Bypass verpasst, er hat einen Schalter, der zerbröselt war, überbrückt und den Blinker wieder zum Blinken gebracht. Gratuliere. Ulli hat vor Freude gestrahlt.

In Wien repariert der nette Mechanikermeister von Renault gelegentlich etwas umsonst an dem Auto, das ist zum einen sicher Ullis Charme zuzuschreiben, man könnte aber auch sagen, der Mechaniker hat Mitleid mit Ulli und ihrem Auto, dem Modus.

Neuerwerb?

Ich habe das Thema schon vorsichtig auf den Neuerwerb eines Autos gebracht und gemeint, es wäre jetzt Zeit für ein richtiges Auto. Ulli strahlte: "Einen neuen Modus?" Bauchkrämpfe meinerseits. Ich zählte ein paar wirklich coole Autos auf, da schaute sie ganz traurig. Wie soll man da diskutieren? (Michael Völker, 4.4.2016)

  • Gefühlte 23 PS und mehr als 10 Jahre alt ist Ullis Modus.
    foto: renault

    Gefühlte 23 PS und mehr als 10 Jahre alt ist Ullis Modus.

Share if you care.