Wie wichtig ist Ihnen der Achtstundentag?

User-Diskussion30. März 2016, 16:23
296 Postings

Die Diskussion über die Abschaffung des Achtstundentags nimmt in Deutschland wieder Fahrt auf. Wie lange sollte ein vernünftiger Arbeitstag dauern?

Wie auch in Deutschland beträgt in Österreich die Normalarbeitszeit pro Tag acht Stunden, höchstens aber zehn. In Österreich wird immer wieder mit flexibleren Arbeitszeiten kokettiert. Wirtschaftskammer und ÖVP rufen seit einigen Jahren nach einer Aufweichung der derzeitigen Bestimmungen und stoßen damit bei Gewerkschaften und Arbeitnehmern auf großen Widerstand.

Die Abschaffung des Achtstundentags soll in Deutschland durch eine Deckelung der Wochenarbeitszeit aufgefangen werden. Das wird vor allem mit geänderten Lebensrealitäten, nicht zuletzt wegen der Zunahme von Digitalarbeit, argumentiert. So könnten Änderungen der bestehenden Bestimmungen zum Beispiel dazu führen, in Zeiten von Arbeitsspitzen Ansprüche auf Freizeit anzusammeln, die anschließend in Form längerer Auszeiten konsumiert werden können.

Der richtige Arbeitstag für Sie

Ist für Sie der klassische Achtstundentag in einem Vollzeitjob das Ideal, oder wären Sie mit kürzeren Arbeitstagen besser in einer Teilzeit aufgehoben, sofern es sich finanziell ausgeht? Halten Sie den Achtstundentag noch für zeitgemäß, oder machen Sie selbst öfters die Erfahrung, dass es sich an manchen Tagen einfach nicht ausgeht? Wäre es denkbar, an dem einen Werktag deutlich länger zu arbeiten, wenn dafür an einem anderen Wochentag nach dem Mittagessen Feierabend gemacht werden kann? Und: Wenn Sie an eine Höchstgrenze für Wochenarbeitszeit denken, wo läge die für Sie? (mahr, 30.3.2016)

  • Artikelbild
    foto: istockphoto
Share if you care.