Leonardo DiCaprio kämpft für großes Schutzgebiet in Indonesien

29. März 2016, 14:34
24 Postings

Hollywoodstar verbrachte Wochenende in Naturpark auf Sumatra

Jakarta – Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio hat sich im indonesischen Dschungel gegen Wilderei und die Abholzung des Urwalds eingesetzt. Der für sein Umweltschutzengagement bekannt Hollywoodstar verbrachte das vergangene Wochenende im Leuser-Nationalpark auf der Insel Sumatra.

Im Video- und Fotodienst Instagram erklärte der 41-jährige Filmstar, dass er die örtlichen Umweltschützer darin unterstütze, in der Region ein "riesiges Tierschutzgebiet" zu errichten. Fotos zeigen den jüngst für seine Hauptrolle in dem Film "The Revenant" mit dem Oscar ausgezeichneten Star in Begleitung von Umweltaktivisten, Seite an Seite mit zwei gefährdeten Sumatra-Elefanten. Auf Instagram warb DiCaprio für den Schutz dieses "letzten Orts auf Erden, wo Sumatra-Orang-Utans, Tiger, Flusspferde und Elefanten wild zusammenleben".

Das Projekt eines großen Schutzgebietes im Leuser-Park befindet sich laut örtlichen Aktivisten noch in einer ganz frühen Phase. Das Regenwald-Gebiet ist wie ein Großteil des indonesischen Urwalds bedroht von der Abholzung für Palmölplantagen und die Papierindustrie. (APA, 29.3.2016)

  • Leonardo DiCaprio im Leuser-Nationalpark.
    foto: afp/foundation of forest

    Leonardo DiCaprio im Leuser-Nationalpark.

Share if you care.