Parfumtest: Fil Rouge von Armani

Test6. April 2016, 09:11
1 Posting

Ein Refugium in Parfumform

Sich selbst gut leiden zu können ist erstrebenswert. Leider bläst einem viel zu häufig ein rauer Wind entgegen von der zickigen, unsympathischen Seite. Gut also, wenn man sich zumindest dufttechnisch in eine Wolke verschanzen kann: an einen pudrig-wohligen, unbeschwerten Ort.

Nur selten ist Parfum ein Refugium, doch Armani ist es mit Fil Rouge tatsächlich gelungen. Es ist Iris, aber keineswegs erdig, sondern frisch und veilchenhaft. Eine besänftigende Begleiterin, die ihre beruhigende Wirkung auch an harten Tagen nicht verliert, die olfaktorisch nie in Launen kippt und sich nicht verflüchtigt.

Achtung: Das Parfum gibt es nur in einer limitierten Edition. Es ist Haute Couture in Parfumform und dabei so exklusiv, dass man es so schnell nicht an anderen riechen wird. (Karin Pollack, RONDO, 1.4.2016)

  • Armani/Privé, Fil Rouge, 570 Euro, ab Anfang Mai in Armani-Boutiquen und bei Douglas
    foto: hersteller

    Armani/Privé, Fil Rouge, 570 Euro, ab Anfang Mai in Armani-Boutiquen und bei Douglas

Share if you care.