Woody Allens "Café Society" eröffnet 69. Filmfestspiele Cannes

29. März 2016, 12:31
1 Posting

Erster Regisseur mit drittem Eröffnungsfilm – Kristen Stewart und Jesse Eisenberg in den Hauptrollen – Festival läuft vom 11. bis zum 21. Mai

Cannes – Woody Allen gelingt der große Coup: Als erster Regisseur eröffnet der 80-Jährige die Filmfestspiele Cannes zum dritten Mal. "Café Society", seine neue romantische Komödie mit Kristen Stewart und Jesse Eisenberg, wird am 11. Mai zum Auftakt der 69. Festivalausgabe im Grand Theatre Lumiere an der Croisette außer Konkurrenz gezeigt, wie das Festival am Dienstag bestätigte.

Dem mehrfachen Oscarpreisträger wurde die Ehre zuvor bereits mit "Hollywood Ending" (2002) und "Midnight in Paris" (2011) zuteil. Auch am Eröffnungsfilm "New York Stories" (1989) war der US-Amerikaner beteiligt, inszenierte er doch neben Francis Ford Coppola und Martin Scorcese eine von drei Episoden. "Café Society" ist der bereits 14. Film von oder mit Allen, der in Cannes außer Konkurrenz gezeigt wird. Den Anfang machte "Manhattan" 1979, zuletzt stellte er im Vorjahr "Irrational Man" vor.

Bereits Paar in "American Ultra"

"Café Society" handelt von einem jungen Mann (Jesse Eisenberg), der in den 1930er-Jahren nach Hollywood geht und hofft, in der Filmindustrie Fuß zu fassen. Doch eine Romanze mit einer jungen Frau (Kristen Stewart) nimmt ihn rasch ein.

Neben den beiden Jungstars, die bereits in der Kiffer-Komödie "American Ultra" (2015) ein Paar abgaben, sind unter anderem Blake Lively, Parker Posey und Steve Carell zu sehen. Letzterer spielte bereits eine Nebenrolle in Allens "Melinda und Melinda" (2005) und sprang kurzfristig für Bruce Willis ein, der das Projekt im Vorjahr überraschend verließ.

Zusammenarbeit mit Vittorio Storaro

In Los Angeles und New York gedreht, ist "Café Society" zudem die erste Zusammenarbeit Allens mit dem renommierten italienischen Kameramann und dreifachen Oscarpreisträger Vittorio Storaro ("Apocalypse Now"). Die Rechte für Nordamerika hat sich kürzlich der US-Onlinekonzern Amazon gesichert, der den Film sowie die erste Serie Allens dieses Jahr den Nutzern seines Streamingdienstes Prime Instant Video zur Verfügung stellen will. In Frankreich soll "Café Society" parallel zur Cannes-Premiere im Kino anlaufen.

Im Vorjahr hatte das französische Sozialdrama "La tete haute" von Emmanuelle Bercot die Filmfestspiele eröffnet. Das diesjährige Wettbewerbsprogramm (11. bis 22. Mai) wird am 14. April bekannt gegeben. Mit Jodie Fosters "Money Monster" mit George Clooney und Julia Roberts steht bereits ein weiterer hochkarätiger Programmpunkt fest. Diesjähriger Jurypräsident ist "Mad Max: Fury Road"-Regisseur George Miller. (APA, 29.3.2016)

Share if you care.