Bagdad: Vier Tote nach Selbstmordanschlag

29. März 2016, 11:16
1 Posting

Welche Organisation hinter dem Anschlag steht, war zunächst unklar

Bagdad – Ein Selbstmordattentäter hat am Dienstag in der irakischen Hauptstadt Bagdad drei Menschen mit in den Tod gerissen. 27 weitere Menschen seien verletzt worden, als sich der Mann in der Innenstadt in die Luft gesprengt habe, sagte ein Polizeisprecher. Die Tat ereignete sich auf dem Tajaran-Platz, in der Nähe einer Gruppe wartender Arbeiter.

Welche Organisation hinter dem Anschlag steht, war zunächst unklar. Allerdings hat sich die Islamisten-Miliz IS bisher zu allen Selbstmordanschlägen dieses Jahres im Irak bekannt.

Der Anschlagsort liegt nur einen Kilometer von der Stelle entfernt, an der Anhänger des Schiiten-Anführers Moktada al-Sadr mit einer Sitzblockade gegen die Korruption in der Regierung protestieren. Sie fordern die Einsetzung einer Regierung aus Fachleuten ohne Parteibindung. (APA, 29.3.2016)

Share if you care.