19 Bewerbungen im Belvedere eingegangen

29. März 2016, 10:47
1 Posting

Davon zehn aus dem Ausland – Entscheidung soll im Mai fallen

Wien – Nach dem MAK, dem mumok und dem Naturhistorischen Museum bekommt auch das Belvedere eine Doppelspitze. Zehn Bewerbungen sind für die erstmals ausgeschriebene kaufmännische Leitung eingegangen, neun für den Posten des wissenschaftlichen Pendants. Die mit 1. Jänner 2017 antretende und auf fünf Jahre bestellte Leitung soll im Mai bekannt gegeben werden, hieß es aus dem Bundeskanzleramt.

Für die wissenschaftliche Geschäftsführung haben sich demnach vier Männer und fünf Frauen beworben, fünf davon aus dem Ausland. Für die kaufmännische Geschäftsführung interessieren sich acht Männer und zwei Frauen, wobei sich Bewerbungen aus dem In- und Ausland die Waage halten. Für beide Positionen haben sich die seit 2007 amtierende Direktorin Agnes Husslein-Arco und ihre Prokuristin Ulrike Gruber-Mikulcik beworben, wie Husslein kürzlich bei einer Pressekonferenz versicherte. Ihrer Prognose nach werde sich demnach "nicht sehr viel ändern".

Findungskommission eingesetzt

Nichtsdestotrotz wurde eine Findungskommission eingesetzt, die die Entscheidung von Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) vorbereitet. Der Kommission gehören der Vorsitzende des Kuratoriums des Museums, Hans Wehsely, die Leiterin der Kunst- und Kultursektion im Bundeskanzleramt, Andrea Ecker, die Künstlerin Eva Schlegel, der Direktor des Museums Ludwig in Köln, Yilmaz Dziewior, sowie der Finanzdirektor des Wien Museums und designierte Geschäftsführer der Bundestheater-Holding, Christian Kircher, an.

Schwerpunkt der Österreichischen Galerie Belvedere ist die österreichische bildende Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Zu dem Museum gehören als Exposituren das 21er Haus, das Gustinus Ambrosi Museum und das Winterpalais des Prinzen Eugen. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Haus die Rekordzahl von 1.266.620 Besuchern, ein Plus von rund 18 Prozent gegenüber 2014. (APA, 29.3.2016)

Share if you care.