Argentinien steigt aus linkem Chavez-Fernsehsender Telesur aus

28. März 2016, 19:38
33 Postings

Nach Wahlsieg des liberalen Präsidenten Mauricio Macri

Buenos Aires – Nach dem Wahlsieg des liberalen Präsidenten Mauricio Macri steigt Argentinien aus dem linksgerichteten Fernsehsender Telesur aus. Derzeit würden die Formalitäten geregelt, erklärte am Montag der Medienminister Hernan Lombardi dem Sender Radio Mitre. Der Sender entspreche nicht mehr dem angestrebten Pluralitätsanspruch.

Bisher hält Argentinien 16 Prozent der Telesur-Aktien. Nach dem staatlichen Ausstieg werde Telesur nicht mehr ein Pflichtsender im Angebot argentinischen Kabelfernsehen sein, sagte Lombardi.

Linkes Gegengewicht zu CNN

Telesur war 2005 auf Initiative des damaligen venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez gegründet worden. Der Sender sollte ein linkes Gegengewicht zu den US-Sendern CNN und Univision darstellen. Neben Venezuela sind Kuba, Ecuador, Bolivien, Nicaragua und Uruguay an Telesur beteiligt. (APA, 28.3.2016)

Share if you care.