Mediamarkt und Saturn: Preiskampf mit billigerem iPhone 6s und 6

28. März 2016, 09:50
248 Postings

Elektronikhändler locken auch mit iPad, MacBook und Samsung Galaxys – Diskonter setzen klassische Händler unter Druck

Im Konkurrenzkampf zwischen den österreichischen Elektronikhändlern und Lebensmittel-Diskontern werden einmal mehr Apple-Produkte in die Waagschale geworfen. Saturn und Mediamarkt bieten in ihren Osteraktionen unter anderem iPhones zu niedrigeren Preisen an. Damit kontern sie auch den Angeboten von Hofer. Das Unternehmen hatte in den vergangenen Monaten öfter verbilligte iPhones im Sortiment.

Angebote

Saturn bietet bis zum 31. März etwa das iPhone 6s mit 16 GB Speicher um 666 Euro an. Direkt bei Apple kostet es normaler Weise 739 Euro. Daneben wird das MacBook Air 13 Zoll um 899 Euro statt 1.099 Euro angeboten. Das iPad Mini 2 verkauft Saturn um 233 statt 289 Euro ab. Neben Apple-Geräten umfasst das Osterangebot des Händlers auch Samsungs Galaxy S5 Mini um 222 statt 349 Euro und das Galaxy Tab S2 8 Zoll um 333 Euro.

Auch die Saturn-Schwester Mediamarkt hat eine ähnliche Aktion. Dort wird unter anderem das iPhone 6 mit 16 GB um 555 Euro angeboten. Apple verlangt für das Modell aus dem Jahr 2014 noch immer 629 Euro. Und auch ein Samsung-Tablet findet sich hier – das Galaxy Tab A 9,7 Zoll um 266 Euro. Die Preise gelten allerdings nur am 29. März von 7 bis 9 Uhr in der Früh. Erst kürzlich hatten beiden Märkte den Preis des iPhone 5s gesenkt.

Kundenlockmittel

Die klassischen Elektronikmärkte spüren zunehmend Druck durch Diskonter. Neben Hofer setzt beispielsweise auch Interspar auf Elektronikprodukte. Auch Penny führt in seinem Online-Shop eine eigene Technik-Kategorie. Branchenkenner gehen davon aus, dass Diskontern mit Apple-Produkten kaum etwas verdienen. Die ansonsten vergleichsweise teuren iPhones gelten allerdings als Lockmittel für Kunden, um gleichzeitig andere Produkte zu bewerben – wie etwa Hofers Mobilfunkangebot Hot. (br, 28.3.2016)

  • Hofer wirbt immer wieder mit billigeren iPhones für sein Mobilfunkangebot Hot – das setzt klassische Elektronikhändler unter Druck. Saturn und Mediamarkt ziehen mit entsprechenden Aktionen nach.
    foto: ap photo/kiichiro sato

    Hofer wirbt immer wieder mit billigeren iPhones für sein Mobilfunkangebot Hot – das setzt klassische Elektronikhändler unter Druck. Saturn und Mediamarkt ziehen mit entsprechenden Aktionen nach.

Share if you care.