Vier Verschüttete bei Lawinenabgang in Tirol

26. März 2016, 17:22
1 Posting

Lawinenabgang im Kaisergebirge im Bezirk Kitzbühel – Eine Person verletzt

Kitzbühel – Bei einem Lawinenabgang im Kaisergebirge im Bezirk Kitzbühel sind vier Wintersportler von einer Lawine verschüttet worden. Laut ersten Informationen der Polizei blieben zwei Personen unverletzt, eine wurde mit leichten Verletzungen geborgen. Über den Zustand des vierten Wintersportlers war vorerst nichts bekannt.

Der Lawinenabgang hatte sich gegen 14.30 Uhr im freien Gelände rund 50 Meter unterhalb der Fritz-Pflaum-Hütte im Kaisergebirge ereignet. Laut ersten Informationen soll es sich bei der Gruppe um Tourengeher gehandelt haben.

Lawinenabgänge in Vorarlberg

Mehrere Lawinenabgänge haben auch im Kleinwalsertal in Vorarlberg Suchaktionen ausgelöst. Laut Polizeiangaben wurde bei einem ein Wintersportler teilweise verschüttet. Der Mann blieb aber unverletzt. Die anderen Suchaktionen wurden abgebrochen, nachdem die Einsatzkräfte festgestellt hatten, dass es keine Verschütteten gab. (APA, 26.3.2016)

Share if you care.