VHS-Kassette vor 14 Jahren nicht retourniert: US-Amerikaner verhaftet

27. März 2016, 12:12
71 Postings

Bei Routinekontrolle der Polizei – Hatte die Komödie "Freddy Got Fingered" im Jahr 2002 ausgeborgt

Als der US-Amerikaner James Meyers vor wenigen Tagen wegen eines defekten Rücklichts von der Polizei angehalten wurde, rechnete wohl niemand der Beteiligen damit, wie diese Routineamtshandlung enden würde. Nämlich mit einer Festnahme wegen einer nicht zurückgegebenen VHS-Videokassette. Dies berichtet CNN.

Absurde Situation

Bei Überprüfung der Personalien stellte die Polizei fest, dass seit dem Jahr 2002 ein Haftbefehl auf Meyers ausgeschrieben ist. Offenbar hatte er einst die Komödie "Freddy Got Fingered" ausgeborgt, und vergessen sie zurückzugeben. Meyers beschreibt den Ablauf der Amtshandlung in einem Video als durchgehend freundlich. Dabei dürfte auch dem handelnden Polizisten die Absurdität der Situation nicht ganz verborgen geblieben sein, immerhin leitete er das Gespräch mit den Worten "Sir, ich weiß nicht, wie ich ihnen das jetzt sagen soll" ein.

Der Komiker Tom Greene kann die Geschichte kaum fassen.

Kontaktaufnahme

Meyers muss sich für seine Vergehen am 27. April vor Gericht verantworten. Den Videoverleih, von dem er die VHS-Kassette ausgeborgt hatte, gibt es mittlerweile nicht mehr. Zumindest hat die Angelegenheit auch eine positive Seite für Meyers: Mittlerweile hat sich Tom Green, Hauptdarsteller und Regisseur von "Freddy Got Fingered" bei ihm gemeldet, man habe gemeinsam herzlich über den Vorfall gelacht, betont der kanadische Komiker in einem Fernsehinterview. (red, 27.3.2016)

  • Eine Szene aus "Freddy Got Fingered".
    foto: regency enterprises

    Eine Szene aus "Freddy Got Fingered".

Share if you care.