Weiterer Verdächtiger in Brüssel festgenommen

25. März 2016, 16:38
829 Postings

Festnahme bei einem Großeinsatz der Polizei in Schaerbeek – Metro-Station evakuiert

Brüssel – Der Mann, der am Freitag bei der Razzia im Brüsseler Stadtteil Schaerbeek festgenommen wurde, steht nach Angaben des örtlichen Bürgermeisters in Verbindung mit den Brüssel-Attentaten. Der Mann sei verletzt, sagte Bernard Clerfayt, Bürgermeister von Schaeerbeek, dem öffentlichen Sender RTBF.

Zuvor hatte es unter Berufung auf französische Sicherheitskreise geheißen, die Razzia in Brüssel stehe in Zusammenhang mit den gestern vereitelten Anschlagsplänen in Frankreich.

Bei dem großangelegten Polizeieinsatz zur Durchsuchung eines Hauses in Schaerbeek waren zu Beginn zwei Explosionen zu hören, um 14.30 Uhr gab es eine weitere Detonation. Die Detonationen seien "kontrolliert" gewesen, sagte Clerfayt. Der Verdächtige soll einen Koffer oder eine Tasche mit explosivem Material bei sich gehabt haben. Nach dem RTBF-Bericht kam ein Entminungsroboter zum Einsatz. Die Gegend wurde großräumig abgesperrt, die Anrainer aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben.

Ermittler hatten bereits in der Nacht bei Razzien unter anderem in Schaerbeek sechs Verdächtige festgenommen. Bei Selbstmordattentaten am Brüsseler Flughafen sowie in einer Metro waren am Dienstag insgesamt 31 Menschen ums Leben gekommen, rund 300 weitere wurden verletzt.

Metrostation evakuiert

Kurz nach der Razzia im Brüssler Stadtteil Schaerbeek ist am Freitag die Metrostation Arts-Loi zwischen der Innenstadt und dem Europaviertel evakuiert worden. Dies berichteten die Zeitungen "Le Soir" sowie "La Derniere Heure" übereinstimmend unter Verweis auf Journalisten vor Ort. Arts-Loi befindet sich nur einen Stop von Maelbeek entfernt, wo am Dienstag einen Bombe 20 Menschen tötete.

Laachraoui als zweiter Flughafenattentäter bestätigt

Der 24-jährige Najim Laachraoui ist einer der beiden Selbstmordattentäter vom Brüsseler Flughafen. Damit bestätigte die Staatsanwaltschaft am Freitag offiziell die übereinstimmenden Berichte belgischer Medien der vergangenen Tage. Laachraoui war auf Bildern einer Überwachungskamera ganz links zu sehen. Er gilt als Komplize des am vergangenen Freitag in Brüssel im Zusammenhang mit der Pariser Terrorserie vom November 2015 festgenommenen Salah Abdeslam.

Laachraoui reiste im Februar 2013 in den Bürgerkrieg nach Syrien. Am 9. September 2015, zwei Monate vor den Anschlägen von Paris, tauchte er wieder auf: Zusammen mit dem späteren Paris-Attentäter Abdeslam wurde er an der österreichisch-ungarischen Grenze in einem Auto kontrolliert. Er zeigte einen falschen Personalausweis auf den Namen Soufiane Kayal. Ebenfalls in dem Mercedes: Mohamed Belkaid. Der wurde am 15. März bei einem Polizeieinsatz im Brüsseler Vorort Forest erschossen – drei Tage vor der Festnahme Abdeslams in Molenbeek. (APA, 25.3.2016)

  • Artikelbild
    foto: apa/afp/patrik stollarz
  • Der Verdächtige wurde bei einer Straßenbahnhaltestelle angeschossen.
    foto: reuters

    Der Verdächtige wurde bei einer Straßenbahnhaltestelle angeschossen.

Share if you care.