Originalexponate der Titanic werden in Linz ausgestellt

25. März 2016, 05:30
5 Postings

Rund 200 Ausstellungsstücke des 1912 gesunkenen Ozeandampfers bis Juli zu sehen

Linz – Rund 200 Originalexponate des legendären Luxusdampfers präsentiert die Ausstellung "Titanic – Die Ausstellung: echte Funde – echte Schicksale", die am Freitag (25. März) ihre Pforten in der Linzer Tabakfabrik öffnet.

Die Ausstellung, die zuvor schon unter anderem in Paris, Amsterdam und Genf gastierte, bietet einen Einblick in originalgetreu nachgebaute Kabinen der Passagiere aller drei Klassen, beleuchtet aber auch technische Hintergründe sowie Einzelschicksale von Menschen, die das Unglück nicht überlebt haben. Das als Wunderwerk der Technik geltende Schiff hatte auf seiner Jungerfernfahrt von Großbritannien nach Amerika am 15. April 1912 einen Eisberg gerammt und war daraufhin gesunken.

Ein eigener Ausstellungsraum ist den 47 Menschen aus der damaligen österreichisch-ungarischen Monarchie gewidmet, die sich an Bord befanden, darunter ein Wiener Bäcker und eine Familie aus Graz. Malte Fiebing-Petersen, Vorstand des deutschen Titanic-Vereins, hat als wissenschaftlicher Berater diese Bezüge für die Ausstellung in Linz recherchiert.

Die Überreste der Titanic, die als "praktisch unsinkbar" galt, wurden erst 1985, 73 Jahre nach ihrem Untergang, gefunden. (APA, 25.2.2016)

Share if you care.