"Pokémon Go": Erste Bilder und Infos veröffentlicht

25. März 2016, 12:18
39 Postings

Zeigt erstmals Interface des Games – Pokémon tauchen in "natürlicher" Umgebung auf

Mobile Games-Entwickler Niantic hat erste Details zum kommenden Augmented Reality-Game "Pokémon Go" preisgegeben. Veröffentlicht wurden Angaben zum Gameplay sowie vier Screenshots.

Die Bilder zeigen das Spielinterface und einen Ausschnitt der Pokémon-Jagd. Ersteres Bild weckt nicht ganz zufällig Erinnerungen an "Ingress", denn auch dieser Titel stammt von den Entwicklern des einst bei Google beheimateten Studios. Der Spieler bewegt sich auf der Spielkarte, die auf der realen Google Maps-Straßenkarte basiert. Dabei werden ihm nicht nur die einfangbaren Tierchen, sondern auch andere Stellen mit Interaktionsmöglichkeit angezeigt.

Nicht alle Pokémon überall zu finden

Will man das eigene Monster-Inventar erweitern, dürfte es sich auszahlen, herumzukommen. Denn die verschiedenen Pokémon sollen nicht überall, sondern jeweils in ihrer "natürlichen" Umgebung auftauchen. An Gewässern gibt es etwa Wasserpokémon wie Shiggy zu finden, Wald und Wiese beherbergen wiederum "Taschenmonster", die von Wildtieren abgeleitet sind – etwa Taubsi.

Wer das Inventar aufstocken möchte, weil etwa die Pokébälle knapp werden, kann das in sogenannten "Pokéstops". Diese sollen sich bei Museen, bekannten Kunstinstallationen und historischen Sehenswürdigkeiten befinden.

pokemon

Teamkämpfe und Herausforderungen

Durch das Fangen von und Kämpfen mit den Pokémon steigert man sein eigenes Trainerlevel, was es ermöglicht, stärkere Pokémon zu fangen und neue Gegenstände zu verwenden. Dazu sollen einzelne Monster nur in den Shops zu kaufen sein. Man erhält sie als virtuelles Ei, das nach einer gewissen Anzahl an zurückgelegten Schritten schlüpft.

Mit seinen Pokémon wird man nicht nur gegen KI-gesteuerte Monster antreten, sondern auch andere Spiele fordern können. Dazu wird es virtuelle Arenen geben, die ebenfalls bestimmten Orten in der echten Welt zugewiesen sind. Dort soll es auch Teamkämpfe und Sonderaufgaben geben.

Bald Betatest in Japan

"Pokémon Go" wird für iPhones und Android entwickelt. Es handelt sich um ein Free2Play-Game mit In-App-Käufen. Erscheinen soll der Titel dieses Jahr. Noch im März soll ein erster Betatest in Japan beginnen. (gpi, 25.03.2016)

  • Artikelbild
    screenshot: pokemon go
  • Artikelbild
    screenshot: pokemon go
  • Artikelbild
    screenshot: pokemon go
  • Artikelbild
    screenshot: pokemon go
Share if you care.