Streit um Poster: Anhänger afghanischer Kriegsherren bekriegen sich

24. März 2016, 23:01
25 Postings

Gefolgsleute von Tadschiken- und Usbekenführer aneinandergeraten

Kabul – Ein Streit zwischen den beiden mächtigsten Kriegsherren Nordafghanistans über abgerissene Poster hat sich zu Kämpfen ausgewachsen.

Rund 4000 Anhänger des Tadschikenführers und Gouverneurs der Provinz Balkh, Mohammad Atta Nour, sowie des Usbekenführers und Vizepräsidenten des Landes, Abdul Rashid Dostoum, seien am Donnerstag in der Provinz Faryab aneinandergeraten, sagte der Polizeichef der Provinz, Ahmed Jawed Bedar. Dabei sei ein Mensch getötet worden. Fünf weitere Menschen wurden verletzt.

Auslöser war die Entfernung von zwei großen Postern mit dem Gesicht Dostoums in der Hauptstadt Balkhs, Mazar-i-Sharif. Anhänger Dostoums warfen Gouverneur Nour vor, das veranlasst zu haben.

Die beiden Politiker und Kriegsherren sind seit Jahrzehnten Feinde, obwohl sie im Juli eine gemeinsame Allianz gegen die Taliban angekündigt hatten. In der Vergangenheit gab es blutige Auseinandersetzungen zwischen ihren Milizen – meistens auf Kosten von Zivilisten.

Proteste mit 300 bis 1000 Teilnehmern hatten schon am Dienstag in Balkh begonnen und sich auf die Provinzen Samangan, Jausjan und Faryab ausgeweitet. (APA, 24.3.2016)

Share if you care.