Erdäpfelzelten, gefüllt mit Käs und Kernen

Blog12. April 2016, 05:30
80 Postings

Diese Woche serviert 365vegan ein herzhaftes Kartoffelgericht

Wer meint, vegane Speisen seien langweilig, sollte unbedingt diese Erdäpfelzelten ausprobieren. Ihr Äußeres präsentiert sich herrlich knusprig, während ihr Innenleben cremig und flaumig ist. Dabei sind sie herzhaft würzig und schmecken auch als kalte Jause, falls wider Erwarten welche übrigbleiben sollten.

foto: calla

Zutaten:

  • 1 kg vorwiegend festkochende Erdäpfeln
  • 150 g Weizenmehl universal
  • 200 g veganer Chäse gerieben
  • 3 EL Maisstärke
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund Koriandergrün
  • 50 g gemischte Kerne (Kürbiskerne, Sonnenblumen, Soja)
  • 150 ml Sonnenblumenöl

Zubereitung:

Erdäpfel weich kochen, noch heiß schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. In die heiße Masse Mehl, die Hälfte des veganen Chäses, Maisstärke und Backpulver einkneten. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen.

Arbeitsfläche bemehlen und aus dem Teig eine dicke Rolle formen. Den restlichen Chäse, zwei Esslöffel gehackten Koriander und die Kerne vermengen. Von der Rolle je eine dicke Schnitte abschneiden, mit bemehlten Händen ein Grübchen in den Teig formen, ein Esslöffel Fülle hineingeben und die Ränder verschließen. Zu einer Kugel formen und vorsichtig zu Zelten flachdrücken. Auf der bemehlten Fläche absetzen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zelten bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten jeweils fünf Minuten goldbraun backen. Die Zelten sind außen knusprig und innen mit dem zerfließenden veganen Käse schön cremig. Man kann sie mit einem frischen Blattsalat servieren, ein mildes Sauerkraut passt aber genau so gut dazu. (Calla, 12.4.2016)

Share if you care.