Sex, Betrug: Gegen diese Regeln verstößt das Flugpersonal

29. März 2016, 05:30
111 Postings

Eine neue Umfrage einer Flugvergleichsseite hat die häufigsten Regelbrüche von Flugbegleitern während eines Fluges analysiert

Das Team von jetcost.de, bekannt für skurril-amüsante Erhebungen, führte die Umfrage im Rahmen einer fortlaufenden Studie zu Einstellungen und Gewohnheiten von Flugbegleitern durch. Dazu wurden 718 Briten über 18 Jahren, die aktuell als Flugbegleiter arbeiten oder in den vergangenen fünf Jahren gearbeitet haben, befragt, ob sie schon einmal Regeln gebrochen haben und, falls ja, welche diese waren.

Zunächst wurden alle Teilnehmer gefragt, ob sie jemals eine Regel während eines Fluges gebrochen hätten, worauf 89 Prozent mit "Ja" und nur elf Prozent mit "Nein" antworteten. Anschließend wurden die Befragten, die dies bejaht hatten, gebeten, aus einer Liste von Regelverstößen auszuwählen.

Das sind die fünf am häufigsten genannten Antworten:

  1. Einen Passagier über die Verfügbarkeit eines Produktes belogen – 28 Prozent
  2. Sex mit einem Kollegen während des Fluges gehabt – 21 Prozent
  3. Einen Passagier um sein Wechselgeld betrogen – 20 Prozent
  4. Sex mit einem Passagier während des Fluges gehabt – 14 Prozent
  5. Geschenke und Trinkgeld von Passagieren akzeptiert – 7 Prozent

Die Befragten, die schon einmal einen Passagier um sein Wechselgeld betrogen haben, wurden gebeten, Details über die Art und Weise zu geben: 54 Prozent erklärten dabei, dass sie ihr falsches Wechselgeld in einer Fremdwährung ausgegeben hätten. 40 Prozent gaben dagegen an, dass die meisten Passagiere ihr Wechselgeld nicht überprüfen würden.

Bei der Nachfrage, um wie viel Geld die Flugbegleiter ihre Passagiere betrügen würden, zeigte sich, dass britische Flugbegleiter im Schnitt monatlich umgerechnet rund 35 Euro, beziehungsweise rund 424 Euro jährlich an Wechselgeld unterschlagen.

Deutsche Flugbegleiter Europameister im Wechselgeld-Betrug

Um herauszufinden, ob auch Flugbegleiter aus anderen Ländern Passagiere um ihr Wechselgeld bringen, wurden jeweils 250 Flugbegleiter aus Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich befragt. Dabei zeigt sich, dass deutsche Flugbegleiter sowohl in der Häufigkeit als auch bei den unterschlagenen Beträgen Spitzenreiter im Betrügen ihrer Passagiere sind.

Die Spitzenreiter im Wechselgeld-Betrug nach Anzahl an Flugbegleitern, die schon einmal Wechselgeld unterschlagen haben:

  1. Deutschland – 29 Prozent (rund 526 Euro jährlich)
  2. Spanien – 24 Prozent (rund 155 Euro jährlich)
  3. Großbritannien – 20 Prozent (rund 424 Euro jährlich)
  4. Frankreich – 19 Prozent (rund 116 Euro jährlich)
  5. Italien – 18 Prozent (rund 97 Euro jährlich) (red, 29.3.2016)
  • Was Flugbegleiter so alles treiben, zeigt eine aktuelle Umfrage.
    foto: apa/dpa/inga kjer

    Was Flugbegleiter so alles treiben, zeigt eine aktuelle Umfrage.

Share if you care.