QIX Deutschland Index-Zertifikat

23. März 2016, 11:52
posten

Investment in deutsche Qualitätsaktien

QIX Deutschland – diese Abkürzung steht für den Qualitätsaktien-Index Deutschland. Dahinter verbirgt sich ein Konzept, das die TraderFox GmbH mit dem Ziel entwickelt hat, einen "Quality Investing"-Ansatz für Privatanleger in Form eines Indexzertifikats investierbar zu machen. Die Überlegung, Aktien mit überdurchschnittlich hohen Qualitätskriterien aus der Masse heraus zu filtern, geht auf Benjamin Graham zurück, der sie in den 1930er Jahren publizierte und unter anderem Warren Buffet inspirierte.

25 aus den 100 größten deutschen Blue Chips

Das Auswahluniversum für den QIX bilden die 100 größten deutschen börsennotierten Unternehmen, gemessen an der im frei verfügbaren Streubesitz verfügbaren Marktkapitalisierung, wobei wohl aus Gründen der Transparenz weder Holding- noch Immobiliengesellschaften Eingang finden. Die Aktien durchlaufen zunächst einen Liquiditätsfilter (mindestens 4 Mio. Euro durchschnittlicher Börsentagesumsatz), bevor insgesamt 15 Qualitätskriterien angelegt werden. Dazu gehören betriebswirtschaftliche Größen wie etwa Eigenkapitalquote und -rendite, Kennzahlen zur Finanzkraft, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) und ähnliches. Jedem Unternehmen wird für jedes Kriterium ein Rang zwischen 1 und 100 zugewiesen. Die oberen 25 Unternehmen bilden schließlich gleichgewichtet den Index.

An den Start geht der Index mit Allianz, BASF, Bayer, Bechtle, Beiersdorf, BMW, Brenntag, Deutsche Post, ElrinKlinger, Fielmann, Fraport, Freenet, FuchsPetrolub, Henkel Vz., Hannover Rück, Hugo Boss, Jungheinrich, Linde, MTU, Rational, SAP, Siemens, Symrise, United Internet und Wirecard. Die Indexüberprüfung und –neugewichtung (Rebalancing) erfolgen halbjährlich jeweils am ersten Börsentag im April und Oktober. Berechnet wird der Index vom unabhängigen Indexanbieter Solactive.

Die beim Value Investing unverzichtbaren (Netto-)Dividenden werden durch die Indexkonstruktion (Performance-Index) am Tag ihrer Ausschüttung reinvestiert und bleiben den Investoren im Zertifikat damit als langfristiger Werttreiber erhalten. Die jährliche Managementgebühr liegt bei 1,5 Prozent. Das QIX-Zertifikat hat keine Laufzeitbegrenzung und ist unter der ISIN DE000UBS1QX7 handelbar.

ZertifikateReport-Fazit: Das QIX-Konzept bricht mit der Tradition der Indexgewichtung nach Marktkapitalisierung und vermeidet so die (Risiko-)Konzentration auf wenige Aktien – dieser innovative Ansatz wird (neben anderen) derzeit unter dem Stichwort "Smart Beta" und Indexoptimierung diskutiert. Als breit gestreutes Deutschland-Investment richtet sich das Produkt vor allem an Fans des Value-Ansatzes.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlagezertifikaten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.