"Salt & Sanctuary": Rollenspiel amüsiert mit bizarrer Übersetzung

23. März 2016, 11:42
88 Postings

"Wir haben in der Nacht bestiegen worden" – Textzeilen maschinell ins Deutsche übersetzt

Mit "Salt & Sanctuary" haben die Ska Studios ein beachtliches Abenteuer geschaffen. Das Indiegame versetzt den Spieler in die Rolle eines gestrandeten Matrosen, der zum Teil eines ewigen Konflikts auf einer unbekannten Insel wird. Das 2D-Action-RPG ist vor kurzem auf der PlayStation 4 erschienen und wurde von den meisten Kritikern sehr positiv aufgenommen. Bei Metacritic liegt die Durchschnittswertung bei beachtlichen 85 von 100 Punkten.

Auch im deutschsprachigen Raum konnte der Titel für Aufmerksamkeit sorgen. Das liegt allerdings nicht ausschließlich an seiner spielerischen Qualität, sondern auch an seiner bizarren Übersetzung. Das US-Spielestudio hat die Textzeilen des Games durch ein Übersetzungs-Tool gejagt, statt für professionelle Eindeutschung zu bezahlen.

"Wagen her"

Schon bei der Charaktererstellung fallen allerlei originelle Begriffe auf. Hier verfügt die Charakterklasse etwa über wählbare "Auswirkungen" wie "Rot Scherbe", "Bernstein Idol" oder "Kristallbereich". Wer mag, kann seinem Helden auch den Frisurstil "Gebäck" verpassen.

Will man das Abenteuer starten, erfolgt dies über einen Button mit der Beschriftung "Wagen her". Im Original steht hier "Venture forth", was sich sinngemäß mit "Schreite voran" übersetzen lässt. Die eigenartige Übersetzung, die sich nach einem Autodiebstahl anhört, dürfte zustandekommen, weil das Verb "to venture" auch die Bedeutung "etwas wagen" hat.

foto: salt & sanctuary

"Wir haben in der Nacht bestiegen worden"

Auch in Zwischensequenzen glänzt das Spiel mit grammatikalischen Katastrophen und schlicht falscher Wortwahl. Hier wird aus "We‘ve been boarded in the night" (Wir wurden in der Nacht geentert) der zweideutig klingende Satz "Wir haben in der Nacht bestiegen worden".

Mit welcher Software der englische Originaltext in die deutsche Sprache gezwängt wurde, ließ sich nicht zweifelsfrei feststellen. So macht etwa der Bing Translator aus "Venture forth" tatsächlich "Wagen her", das nächtliche Enter-Manöver wird allerdings zu "Wir haben in der Nacht an Bord gewesen". Hier liefert wiederum der Google Translator die im Spiel genutzte Variante.

greg's rpg heaven

Gut amüsiert

Amüsiert von dem Dolmetsch-Fiasko zeigt sich auch der Betreiber des Youtube-Kanals "Greg‘s RPG Heaven". Er hat eine Reihe von Übersetzungs-Auszügen aus "Salt & Sanctuary" in einem Video zusammengefasst.

"Salt & Sanctuary" soll auch für die PlayStation Vita und Windows erscheinen. Hierzu gibt es aber noch keinen Veröffentlichungstermin. Ska Studios weist in einem FAQ auf der Website darauf hin, dass alle Lokalisierungen bis auf Englisch durch maschinelle Übersetzung entstanden sind und verspricht – so das Spiel einigermaßen erfolgreich ist – Besserung. (gpi, 23.03.2016)

  • "Salt & Sanctuary" kam bei den Testern bislang gut an – zumindest in der englischsprachigen Version.
    screenshot: salt & sanctuary

    "Salt & Sanctuary" kam bei den Testern bislang gut an – zumindest in der englischsprachigen Version.

  • Artikelbild
    screenshot: salt & sanctuary
  • Artikelbild
    screenshot: salt & sanctuary
  • Artikelbild
    screenshot: salt & sanctuary
  • Artikelbild
    foto: salt & sanctuary
Share if you care.