Red Bull vertagt seinen globalen Fernsehkanal erneut

22. März 2016, 21:56
7 Postings

Um zumindest weitere sechs Monate, berichten "Salzburger Nachrichten"

Wien – Jahr für Jahr wurde aus dem über seine Projekte eher verschwiegenen Red Bull-Konzern der Start seines weltweiten Fernsehkanals Red Bull Global TV kolportiert, und Jahr um Jahr wird er verschoben. So konkret wie 2016 klang es noch nie – im April sollte der Kanal im Web loslegen, nach dem Sommer dann auch als klassischer Fernsehsender. Nun berichten die "Salzburger Nachrichten" über die nächste Verschiebung.

Probleme in der Organisation

Probleme in der Organisation und in der Lizenzierung der Inhalte werden als Hintergrund der neuerlichen Verzögerung kolportiert. Red Bull kommentiert die "SN"-Anfrage zur aktuellen Verschiebung ähnlich wie den STANDARD-Bericht 2015 über die Pläne, Red Bull Global TV 2016 nun wirklich zu starten: "Wir sind heute schon auf mehr oder weniger allen digitalen Verbreitungsformen verfügbar, sehen dort auch unseren Schwerpunkt und entwickeln Red Bull TV konsequent weiter."

Sport, Musik, Gaming

Kolportierte Global-Programmsegmente von Extremsport, Musik und Gaming bis Heimatkultur klingen doch sehr nach Servus TV.

Der von Dietrich Mateschitz geführte Red-Bull-Konzern dürfte wie berichtet in sein Media House allein von 2010 bis 2014 rund eine Milliarde Euro investiert haben. (red, 22.3.2016)

  • Artikelbild
    foto: red bull tv
Share if you care.