"Sacré Printemps!": Es war einmal der Arabische Frühling

22. März 2016, 15:30
1 Posting

Das tunesische Choreografenpaar Aïcha M'Barek und Hafiz Dhaou beim Osterfestival in Innsbruck

Innsbruck – Eines von Europas Problemen ist seine Organisationskrise betreffend die in den Kontinent strebenden Flüchtlinge. Vor fünf Jahren war noch die Eurokrise in aller Munde, als in Tunesien eine Jasminrevolution gewagt wurde und der Arabische Frühling begann. Jetzt stellt das aus Tunesien stammende Choreografenpaar Aïcha M'Barek und Hafiz Dhaou sein Stück Sacré Printemps! beim Osterfestival Tirol in der Innsbrucker Dogana auch in Österreich vor.

Der Titel spielt auf das Ballett Le Sacre du printemps (1913) von Vaslav Nijinsky an. Konkret gemeint ist jedoch der "Heilige Frühling" des arabischen Aufstands, der von Tunesien nach Algerien und Ägypten bis nach Syrien überschwappte. Damals lebten M'Barek und Dhaou bereits in Frankreich, nachdem sie zehn Jahre in Tunis beim Sybel Ballet Theatre getanzt hatten. 2005 gründeten sie ihre eigene Gruppe, die Compagnie Chatha. In Österreich sind M'Barek und Dhaou ein Begriff, seitdem sie 2014 Kharbga – jeux de pouvoir im Tanzquartier Wien gezeigt haben.

"Bereits in unseren ersten Stücken haben wir eine spezielle Grammatik entwickelt, um die Zensurfallen der Autoritäten zu konterkarieren", schreiben die beiden zur Entwicklung ihrer speziellen Tanzsprache. Bei Sacré Printemps! geht es nun um die Erinnerung an das postrevolutionäre Tunesien, wo eine mobilisierte Zivilgesellschaft "ungehalten versucht, seine neue Verfassung zu schreiben".

In dem dynamischen, passagenweise auch angespannt verhaltenen Gruppenstück steht den Tänzerinnen und Tänzern eine Ansammlung von Demonstranten aus Karton zur Seite. Es geht um den Versuch einer Bewältigung des Aufstands und seiner Folgen, aber auch ums Prinzip: "Die Freiheit ist manchmal abwesend, aber sie verschwindet nie." (Helmut Ploebst, 22.3.2016)

Mi., 23. 3., Dogana Innsbruck, 20.15

  • Das aus Tunesien stammende Choreografenpaar Aïcha M'Barek und Hafiz Dhaou zeigt beim Osterfestival Tirol in Innsbruck das postrevolutionäre Stück "Sacré Printemps!".
    foto: blandine soulage

    Das aus Tunesien stammende Choreografenpaar Aïcha M'Barek und Hafiz Dhaou zeigt beim Osterfestival Tirol in Innsbruck das postrevolutionäre Stück "Sacré Printemps!".

Share if you care.