We are Vienna: Wien für Hipster

23. März 2016, 15:42
61 Postings

Wer könnte die geheimen Plätze einer Stadt besser beschreiben, als ihre Bewohner – im neuen Cityguide portaitiert Cecilia Leitinger Kreative und ihre Lieblingsplätze

Reiseführer gibt es ja en masse – Im Inneren meistens Sehenswürdigkeiten, die Skeptiker als Touristentrampelpfade bezeichnen würden oder Restaurants, bei denen man neben unfreundlichem Personal und mittelmäßiger Qualität auch noch den Deppenbonus zahlen darf.

Wo sind also die geheimen Orte, die Places to be, die Einheimische aufsuchen, wenn sie dem lukullischen Genuss frönen wollen oder ihre Klamotten kaufen? Diese Frage will die in Wien ansässige Journalistin und Designerin Cecilia Leitinger in ihrem neuen Buch "We are Vienna" beantworten. Dazu hat sie angesagte Wiener Künstler und Kreative nach ihren ganz persönlichen Lieblingsorten befragt. Das verspricht zumindest die Kurzbeschreibung auf der Rückseite des Buches.

foto: we are vienna
Einer der im Buch beschriebenen Hotspots: Das Feinkoch im 6. Bezirk. Hier bekommt man genau abgewogene Zutaten inklusive Kochrezept.

Dass Modedesigner Thomas Kirchgrabner gerne im Café Korb frühstückt oder Fotografin Laura Karasinski sich ihre Lieblings-Margherita bei Pizza Mari, die im Buch als Pizzeria Mari bezeichnet wird, holt, ist eine nette Geschichte. Wenngleich man beim Durchblättern des 173 Seiten umfassenden Werks das Gefühl hat, es gehe mehr um die Personen als um die Plätze, die sie ach so gerne aufsuchen. Ein Lobgesang auf Wiens Kreativszene quasi. Der hippe Cityguide ist aber auf jeden Fall eine Alternative zu Plastikeinbandführern mit riesigen ausklappbaren Stadtplänen im Inneren.

The Place to be

Alle paar Seiten kommt eine Empfehlung unter der Rubrik "Editor's Choice" daher, wie jene für das Steak Lokal "Door NO. 8" in Neubau oder die Bar im Hotel Bristol am Kärntner Ring. Übersichtlich und gut gegliedert findet man auf den letzten Seiten des Buches zum Glück Adressen und Informationen zu den zuvor besprochenen "Hot Spots".

Das tröstet ein wenig über die Tatsache hinweg, dass beispielsweise Gastronom Martin Ho zufällig am liebsten Zeit in fünf seiner eigenen Läden verbringt und Neni-Spross Nuriel Molcho seinen Matcha-Latte so gern im eigenen Lokal am Naschmarkt trinkt um danach zum ebenfalls eigenen Tel Aviv Beach zu düsen. Nette Idee – aber ein bisschen weniger werbliche Holzhammer Idylle wäre schön gewesen. (Alex Stranig, 22.3.2016)

Link: Website

  • We are ViennaCecilia Leitinger
ISBN: 978-3-902900-98-2€ 19,80Echomedia Buchverlag
    foto: echomedia buchverlag

    We are Vienna
    Cecilia Leitinger

    ISBN: 978-3-902900-98-2
    € 19,80
    Echomedia Buchverlag

  • Die Wienerin Cecilia Leitner möchte in ihrem Cityguide die echten Hotspots der Stadt zeigen.
    foto: we are vienna

    Die Wienerin Cecilia Leitner möchte in ihrem Cityguide die echten Hotspots der Stadt zeigen.

Share if you care.