Qicycle R1: Xiaomi stellt smartes Fahrrad vor

21. März 2016, 17:30
25 Postings

Nächste Produktkategorie erschlossen – CFK-Rahmen, Shimano-Schaltung und zahlreiche Sensoren

Mit seinen Smartphones hat sich der chinesische Hersteller Xiaomi mittlerweile weltweit einen Namen gemacht. Doch das Unternehmen ist noch in zahlreichen anderen Geschäftsfeldern tätigt. So führt man etwa Router, TV-Geräten Luftreiniger und vernetzte Körperwaagen im Sortiment. Nun hat man sich auch auf den Markt für smarte Fahrräder vorgewagt.

Qicycle R1 heißt das intelligente Bike, dessen Veröffentlichung sich schon vor ein paar Monaten angedeutet hat. Xiaomi hat schon vor einiger Zeit in das Unternehmen Quicycle investiert, das seinen Sitz in Taiwan hat, schreibt 9to5Bike.

Kohlenstoff-Rahmen, 40-Stunden-Akku

Auch das Qicycle ist mit einer Reihe von Sensoren bestückt, die unter anderem dazu beitragen sollen, dass die sportliche Fortbewegung auf dem Gerät mit der Fitness-App des Unternehmens erfasst werden kann. Der Rahmen des Rads besteht aus CFK (kohlefaserverstärkter Kunststoff), genutzt wird eine elektronisch gesteuerte Schaltung des Typs Shimano Ultegra Di2. Der Akku von selbiger soll bis zu 40 Stunden Fahrtzeit durchhalten.

Verkauft wird das R1 für 19.999 chinesische Yuan, was umgerechnet aktuell etwa 2.745 Euro sind. Damit liegt das Gerät preislich spürbar unter Konkurrenzprodukten mit vergleichbarer Ausstattung. Schon im Dezember hat Xiaomi mit dem Yun C1 ein Smart Bike veröffentlicht, allerdings mit traditioneller Verarbeitung und deutlich reduzierteren App-Features.

Auch andere Elektronikhersteller haben diesen Markt für sich entdeckt, mit dem LeEco Smart Bike hat auch der vormals als LeTV bekannte Smartphone-Produzent einen eigenen Drahtesel im Rennen. (gpi, 21.03.2016)

Update, 22.03., 09:50 Uhr: Der Artikel wurde zur Richtigstellung/Präzisierung mehrerer Sachverhalte überarbeitet.

  • Das Qicycle R1.
    foto: 9to5bike

    Das Qicycle R1.

Share if you care.