Telecom-Italia-Vorstandschef Marco Patuano zurückgetreten

21. März 2016, 15:44
posten

Von Unternehmen bestätigt – Chef der Privatbahn Cattaneo als aussichtsreichster Kandidat im Rennen um die Nachfolge

Telecom Italia-Chef Marco Patuano ist zurückgetreten. Das teilte der italienische Konzern in einer Presseaussendung am Montag mit.

Gegen den Einfluss von Vivendi gestimmt

Der seit zweieinhalb Jahren amtierende Patuano hatte sich gegen den zunehmenden Einfluss des französischen Medienkonzerns Vivendi auf die Telecom Italia gestemmt. Im Gegensatz zu Patuano, der die Tochter TIM Brasil für strategisch wichtig hält, optiert Vivendi für deren Verkauf. Auch zeigten sich die Franzosen über die jüngste Bilanzentwicklung enttäuscht. Vivendi hat zuletzt seinen Anteil an der Telecom Italia auf 24,9 Prozent verdreifacht.

Die Suche nach einem Nachfolger ist in vollem Gange. Als Favorit gilt der Chef der italienischen Privatbahn NTV, Flavio Cattaneo. Die Gerüchte rund um die Zukunft Telecom Italia, Ex-Aktionär der Telekom Austria, beflügelten die Aktie an der Mailänder Börse. (APA, 21.3. 2016)

Share if you care.