Otto Schenk erhält Platin-Romy für sein Lebenswerk

21. März 2016, 13:50
1 Posting

Der österreichische Film- und Fernsehpreis für den deutschsprachigen Raum wird heuer bereits zum 27. Mal von der Tageszeitung "Kurier" veranstaltet

Wien – Der Schauspieler und Theatermacher Otto Schenk erhält beim Film- und Fernsehpreis Romy die Platin-Romy für das Lebenswerk. Moderiert wird die diesjährige Romy-Gala am 16. April von ORF-Moderator Andy Knoll und der Schauspielerin Katharina Straßer. Der österreichische Film- und Fernsehpreis für den deutschsprachigen Raum wird heuer bereits zum 27. Mal von der Tageszeitung "Kurier" veranstaltet.

Heldinnen und Helden

In sechs Kategorien werden dabei die beliebtesten Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Moderatorinnen und Moderatoren vom Publikum gewählt. Im Rahmen der Romy-Akademiepreise werden darüber hinaus in 14 Kategorien die unsichtbaren Heldinnen und Helden der TV- und Film-Branche geehrt. Die Auswahl der Akademiepreise erfolgt durch eine Jury von Film- und TV-Journalisten sowie durch die Wahl aller bisherigen Romy-Preisträger. Die Publikumspreise werden am 16. April bei einer vom ORF live übertragenen Gala in der Wiener Hofburg verliehen. Die Verleihung der Akademiepreise erfolgt bereits zwei Tage zuvor am 14. April.

Andy Knoll und Katharina Straßer moderieren

Die Moderation der großen Gala übernehmen Andi Knoll und Katharina Straßer, wie am Montag bei einem Pressegespräch im Theater an der Josefstadt bekannt wurde. Neben dem aus Funk und Fernsehen bekannten Knoll gibt Straßer, die ein breiteres Publikum abseits der Arbeit am Theater vor allem wegen ihrer Fernseh-Auftritte in "Schnell ermittelt" und "Was gibt es Neues" kennt, ihr Live-Moderations-Debüt. "Da ich selbst sowohl in Theater als auch Fernsehen spiele, freue ich mich besonders, die Romy-Gala zu moderieren. Schließlich zeichnet der Preis ja Leistungen von Film- und Fernsehschaffenden aus", so Straßer.

"Ich habe eine Vision von grauenhaften Gratulationsreden"

Otto Schenk bekommt am 16. April die Platin-Romy überreicht. Nach seiner Ausbildung am Reinhardt-Seminar startete der Schauspieler, Kabarettist, Regisseur und Intendant aus Wien seine Karriere am Theater in der Josefstadt. Knapp zehn Jahre lang, nämlich von 1988 bis 1997, übernahm Schenk die Direktion des Theaters im achten Bezirk. International machte der Wiener als Opernregisseur Karriere, an der renommierten Metropolitan Opera in New York hält Schenk sogar den Rekord an Inszenierungen. "Ich habe eine Vision von grauenhaften Gratulationsreden", meinte der Preisträger zur bevorstehenden Auszeichnung für sein Lebenswerk. (APA, 21.3.2016)

  • Otto Schenk als 'Hans Weiring' am Dienstag, 2. September 2014, während der Fotoprobe von 'Liebelei' im Josefstadt Theater in Wien.
    foto: apa/herbert neubauer

    Otto Schenk als 'Hans Weiring' am Dienstag, 2. September 2014, während der Fotoprobe von 'Liebelei' im Josefstadt Theater in Wien.

Share if you care.