Nürnberg und Burgstaller erledigen Leipzig

20. März 2016, 16:03
32 Postings

Ex-Rapidler trifft beim 3:1-Heimsieg – Drittplatzierte Franken kommen dem Zweitliga-Spitzenreiter näher

Nürnberg – Der 1. FC Nürnberg hat den großen Schlager der 2. deutschen Fußball-Liga für sich entschieden. Die drittplatzierten Franken feierten am Sonntag gegen RB Leipzig einen 3:1-Heimsieg und rückten dem Red-Bull-Klub damit bis auf drei Punkte nahe. Am Montag könnte zudem Freiburg mit einem Heimsieg über Karlsruhe dank der besseren Tordifferenz an den Leipzigern vorbeiziehen.

Die Gäste gingen durch Davie Selkie in der 52. Minute in Führung. Nürnberg drehte aber die Partie durch die Treffer von Ondrej Petrak (70.), Niclas Füllkrug (75.) und Ex-Rapidler Guido Burgstaller (94.), der bei den Gastgebern so wie Georg Margreitter durchspielte. Auf der Gegenseite wurden die ÖFB-Teamspieler Marcel Sabitzer in der 62. und Stefan Ilsanker in der 78. Minute ausgetauscht.

Deren Nationalteamkollege Rubin Okotie erreichte mit 1860 München daheim ein 1:1 gegen Arminia Bielefeld und spielte dabei ebenso durch wie sein Landsmann Michael Liendl. Die "Löwen" liegen als 16. weiter auf dem Relegationsplatz. (APA, 20.3.2016)

Share if you care.