"Im Zentrum" zum Thema "Wahlkampf brutal – Trumps irre Polit-Show"

20. März 2016, 19:03
120 Postings

Ob die republikanische Partei in den USA an seiner Kandidatur zerbricht und welche Chancen Donald Trump tatsächlich hat, zum Präsidenten gewählt zu werden, fragt Ingrid Thurnher

Wien – Der amerikanische Unternehmer Donald Trump könnte tatsächlich Präsidentschaftskandidat der Republikanischen Partei in den USA werden. Er gewinnt Vorwahl um Vorwahl und lässt alle anderen hinter sich. Aber was ist dran an dem Demagogen mit seinen rassistischen Sprüchen, seiner unverhohlenen Machtgier, seiner Medienschelte und seinem autokratischen Gesellschaftsbild? Warum wenden sich so viele, vor allem schlecht gebildete und wenig verdienende Amerikaner dem superreichen Sprücheklopfer zu?

Darüber diskutiert Ingrid Thurnher mit ihren Gästen bei "Im Zentrum" am Sonntag um 22 Uhr in ORF 2:

  • Helene von Damm
    ehem. US-Botschafterin in Österreich, ehem. Kabinettschefin von Ronald Reagan
  • Robert Dornhelm
    Filmregisseur, lebt seit vielen Jahren in den USA
  • Dardis McNamee
    Journalistin, Herausgeberin "Metropole – Vienna in English"
  • Reinhard Heinisch
    Politikwissenschafter, Universität Salzburg
  • Hanno Settele
    ehem. USA-Korrespondent des ORF

Nutzen Sie das Forum, um sich mit anderen über die Sendung auszutauschen. (red, 20.3.2016)

  • Thema bei "Im Zentrum": Wahlkampf brutal – Trumps irre Polit-Show.
    foto: orf/milenko badzic

    Thema bei "Im Zentrum": Wahlkampf brutal – Trumps irre Polit-Show.

Share if you care.