Landertinger Achter in der Verfolgung

19. März 2016, 15:23
6 Postings

Sieg in Chanty-Mansijsk an Deutschen Schempp – Vortagessieger Eberhard fiel weit zurück, Eder stark verbessert

Chanty-Mansijsk – Der Deutsche Simon Schempp hat am Samstag im 12,5-km-Verfolgungsbewerb des Biathlon-Weltcupfinales in Chanty-Mansijsk seinen fünften Saisonsieg gefeiert. Der Zweite des Sprints setzte sich trotz drei Strafrunden 8,5 Sekunden vor dem Massenstart-Weltmeister Johannes Thingnes Bö (NOR/1) durch. Dominik Landertinger landete nach drei Fehlschüssen an der achten Stelle.

Vortagessieger Julian Eberhard fiel nach acht Fehlschüssen auf den 18. Platz (+1:41,9) zurück. Simon Eder verbesserte sich hingegen mit nur einem Fehler von der 38. an die 11. Stelle (1:13,2). (APA, 19.3.2016)

Herren – 12,5-km-Verfolgung:

1. Simon Schempp (GER) 33:27,8 Minuten (3 Strafrunden) – 2. Johannes Thingnes Bö (NOR) 8,5 Sek. zurück (1) – 3. Erik Lesser (GER) 15,7 (2) – 4. Benjamin Weger (SUI) 18,7 (0) – 5. Benedikt Doll (GER) 27,3 (2) – 6. Tim Burke (USA) 31,3 (2). Weiter: 8. Dominik Landertinger 42,6 (3) – 11. Simon Eder 1:13,2 (1) – 18. Julian Eberhard 1:41,9 (8) – 50. Lorenz Wäger 5:18,4 (4) – 51. Fritz Pinter (alle AUT) 5:38,6 (7).

Nicht gestartet u.a.: Martin Fourcade (FRA), Ole Einar Björndalen (NOR)

Weltcup-Gesamtwertung vor dem abschließenden Massenstart am Sonntag: 1. M. Fourcade 1.152 – 2. J. Bö 820 – 3. Anton Schipulin (RUS) 806 – 4. Schempp 769 – 5. Eder 714 – 6. T. Bö 708. Weiter: 9. Landertinger 600 – 24. Eberhard 380 – 36. Sven Grossegger 233

Share if you care.