Sony arbeitet offenbar an PlayStation 4.5

19. März 2016, 12:18
106 Postings

Bietet 4K-Auflösung für Games und soll VR-Erlebnis deutlich verbessern

Sony soll laut mehreren Quellen an einer PlayStation 4.5 arbeiten. Diese soll mit deutlich mehr Rechenpower ausgeliefert werden und somit Spiele mit 4K-Auflösung ermöglichen. Einige Entwickler sollen vom Konzern laut Kotaku bereits benachrichtigt worden sein.

4K-Games und VR

Da die Hardware der PS4 für 4K-Games offenbar nicht ausreichend ist, verbaut Sony bei der PlayStation 4.5 einen deutlich besseren Grafikprozessor. Dadurch sollen auch PlayStation VR-Spiele klar besser laufen. Im Herbst will der Konzern ein dazugehöriges Headset ausliefern.

Kein Kommentar

Eine Anfrage von Kotaku wollte Sony nicht kommentieren. Der Hersteller soll aber bereits Gespräche mit Entwicklern führen, unter anderem auch auf der gerade stattfindenden Game Developers Conference in San Francisco. Zum Preis der PS 4.5 ist bisher noch nichts bekannt. Kürzlich hat der Hersteller ja an der Preisschraube gedreht, es wird vermutet, dass die neue PlayStation zum Anfangspreis der PS4, also um circa 400 Euro zu haben sein wird.

Microsoft überlegt

Gerüchteweise soll auch die Konkurrenz an einer verbesserten Konsole arbeiten. Eine Xbox One mit mehr Rechenpower ist nicht auszuschließen, schreibt Patrick Klepek von Kotaku. Auf einer Pressekonferenz gestand Xbox-Chef Phil Spencer sogar ein, dass man an Möglichkeiten arbeite, die Hardware der Konsole weiterzuentwickeln. Der Nutzer selbst soll allerdings nicht zum Handkuss kommen und an dem Gerät herumschrauben müssen, wie Spencer in einem Podcast betonte. (dk, 19.03.2016)

  • Sony arbeitet offenbar an einer PlayStation 4.5 mit deutlich mehr Rechenpower.
    foto: ap/dovarganes

    Sony arbeitet offenbar an einer PlayStation 4.5 mit deutlich mehr Rechenpower.

Share if you care.