Möglicher Teilchenfund am CERN bleibt spannend

19. März 2016, 13:00
4 Postings

Die neuen Analysen sind widersprüchlich

Genf – Die Aufregung insbesondere unter theoretischen Physikern war groß, als man am Large Hardron Collider (LHC) des Cern im Dezember Hinweise auf ein mögliches neues Teilchen verkündete. Seitdem haben die Theoretiker 285 neue Artikel eingereicht, die den möglichen Fund erklären sollen.

Neue Analysen aus den beiden Detektoren, die am Donnerstag vorgestellt wurden, sind widersprüchlich: Beim CMS-Experiment hat sich die Wahrscheinlichkeit der Existenz des Teilchens von 1,2 auf 1,6 Sigma erhöht (nötig sind 5 Sigma), beim Atlas-Experiment ging sie hingegen leicht zurück. Eine Klärung werden die nächsten Wochen und Monate bringen. (red, 19. 3. 2016)

Share if you care.