Nokias Virtual Reality-Kamera nun für 55.000 Euro am Markt

18. März 2016, 13:41
4 Postings

Die Ozo ist mit acht Kamera und Mikrophonen ausgestattet

Nokia konnte am vergangenen Mobile World Congress mit seiner VR-Kamera beeindrucken. Nun ist die Ozo in Europa auf den Markt gekommen. Mit einem Preis von 55.000 Euro ist sie zunächst aber nur für große Produktionsstudios leistbar.

Partnerschaften für Post Production

Die Ozo nimmt mit acht Linsen und ebenso vielen Mikrophonen komplette Rundumvideos auf. Sie kann kabellos genutzt werden und bietet für Filmemacher eine VR-Preview in Echtzeit. Auch Live-Streaming wird unterstützt. Die Videos können mit VR-Brillen angesehen werden.

Nokia will zudem sicherstellen, dass es kompatible Software-Tools gibt. Dazu hat das Unternehmen Partnerschaften mit Deluxe und The Foundry geschlossen, die Services im Bereich Post Production bieten. Das Programm Nuke von The Founry soll demnächst die 360-Grad-Videos der Ozo verarbeiten können. (red, 18.3.2016)

  • Nokias professionelle VR-Kamera ist nun in Europa erhältlich.
    foto: nokia

    Nokias professionelle VR-Kamera ist nun in Europa erhältlich.

Share if you care.