AfD-Chefin Petry fordert von ZDF Absetzung Dunja Hayalis

17. März 2016, 14:28
48 Postings

Politikerin bezeichnet "Morgenmagazin"-Moderatorin als "politische Aktivistin"

Berlin – In Deutschland sorgt derzeit eine Auseinandersetzung zwischen dem ZDF und der AfD-Politikerin Frauke Petry für Wirbel. Petry bezeichnete die vor kurzen mit der goldenen Kamera ausgezeichneten "Morgenmagazin"-Moderatorin Dunja Hayali als "politische Aktivistin" und legte dem ZDF in einer Pressemitteilung nahe "über die Personalie nachzudenken".

Hintergrund ist eine Auseinandersetzung darüber warum Petry nicht zu verabredeten Interviewterminen beim Frühmagazin gekommen ist. Das ZDF sagt, dass ein Parteisprecher Petry im Nachhinein entschuldigt hätte, weil sie den ersten Termin vergessen und am nächsten Tag den Termin nicht wahrgenommen hat. Die AfD machte einen Hackerangriff für das Nichterscheinen verantwortlich.

Auf Facebook und Twitter hatte Hayali ihre Sicht erklärt:

Diese öffentliche Stellungnahme wiederum erzürnt die AfD. Petry in einer Pressemitteilung: "Es ist höchst ungewöhnlich, dass interne Kommunikation zwischen Pressestelle und Senderredaktion zum Anlass öffentlicher Berichterstattung gemacht werden." Sie fragt sich, wieso Hayali "über Twitter und andere Online-Medien eine Skandalisierung anstrebt".

Der Deutsche Journalistenbund ruft die AfD-Vorsitzende zu einem "fairen Umgang mit Journalisten" auf, berichtet meedia.de. "Ein Interview zu vergessen ist kein Verbrechen", sagt der DJV-Vorsitzenden Frank Überall. "Dazu sollte man stehen und nicht mit fadenscheinigen Ausreden den Medien widersprüchliche Versionen auftischen." (red, 17.3.2016)

  • Frauke Petry bezeichnet ZDF-Moderatorin Dunja Hayali als "politische Aktivistin".
    fotos: reuters/apa/dpa/rolf vennenbernd

    Frauke Petry bezeichnet ZDF-Moderatorin Dunja Hayali als "politische Aktivistin".

Share if you care.