"Pamela": Survival-Horrorspiel im todschicken Zukunftsparadies

Ansichtssache21. März 2016, 10:00
16 Postings

Macht Spieler zu Besuchern einer schmerzhaft schönen Dystopie

Vor einem Jahr bereits sorgte die kleine Spieleschmiede NVYVE Studios aus Toronto mit ihrem utopischen und traumhaft schönen Survival-Horrorspiels "P.A.M.E.L.A" für Aufsehen. Nun haben die Entwickler genauere Einblicke ins Game gegeben und entführen mit Gameplay-Video und Screenshots auf die futuristische Inselkolonie namens Eden, deren Bewohner von einer mysteriösen Plage befallen wurden, die schnellen und schmerzhaften Knochenwuchs verursacht.

nvyve studios

Mit Technologie in den Untergang

Erwacht nach einem langen Kryoschlaf, liegt es am Spieler, so lange wie möglich zu überleben und nicht den durch Schmerzen in den Wahnsinn getriebenen Bewohnern zum Opfer zu fallen. Im Open-World-Game trifft man auf unterschiedliche Fraktionen inklusive Menschen und Roboter und wird Zeuge eines "übertechnologisierten" Untergangs. Um zu überleben, muss man sich im Kampf mit Fäusten und Waffen behaupten, Basen aufbauen und von den biotechnologischen Fortschritten der Zukunft Gebrauch machen.

"Pamela" soll im Sommer 2016 für PC erscheinen. Weitere Plattformen wurden noch nicht angekündigt. (zw, 21.3.2016)

Bild 1 von 20
foto: pamela
Share if you care.