... nachgefragt bei Benni Raich

Kolumne21. März 2016, 12:45
49 Postings

Michael Hausenblas fragt den Ex-Skirennläufer Benni Raich, warum er seinen Ehering rund um die Uhr trägt

"Unsere Eheringe haben meine Frau Marlies und ich gemeinsam ausgesucht. Wir haben die Stücke aus Weißgold in Innsbruck gefunden. Sie sind vom Design her recht schlicht, das entspricht unserem Geschmack. Wir sind uns generell sehr schnell einig, wenn es um Stilfragen geht. Das gilt auch für unsere Einrichtung.

Anfangs glaubte ich, dass ich den Ring bestimmt bald nach der Hochzeit, die im April 2015 stattfand, wieder vom Finger geben würde. Ich bin nicht so der Schmuckträger und dachte mir, dass so ein Ring im Alltag recht unpraktisch sein könnte. Dann hab ich mir überlegt, ich probier es einfach einmal, ihn wenigstens für eine Woche oben zu behalten. Was passierte? Ich hab ihn nie mehr heruntergegeben und trage ihn sogar in der Nacht.

Natürlich hat er starke Symbolkraft und macht mir die Verbindung zu Marlies immer wieder bewusst, wenn ich ihn betrachte. Das ist jedes Mal ein sehr schönes Gefühl." (Michael Hausenblas, RONDO, 18.3.2016)

Benni Raich ist ein ehemaliger Skirennläufer und hat 36 Weltcupsiege errungen. Er ist mit der ehemaligen Skirennläuferin Marlies Schild verheiratet.

  • Benni Raich: "Natürlich hat der Ring starke Symbolkraft und macht mir die Verbindung zu Marlies immer wieder bewusst."
    foto: nathan murrell

    Benni Raich: "Natürlich hat der Ring starke Symbolkraft und macht mir die Verbindung zu Marlies immer wieder bewusst."

Share if you care.