Nutzer flippen aus: Instagram-Feed setzt jetzt auf Algorithmus

16. März 2016, 09:43
51 Postings

Soziales Netzwerk reiht Fotos künftig nach "Interesse" statt strikt nach Veröffentlichungsdatum

Instagram hat angekündigt, künftig einen Algorithmus über die Reihung der Bilder im personalisierten Feed entscheiden zu lassen. Bislang waren Fotos von befreundeten Personen chronologisch angezeigt worden. Das führe dazu, dass Nutzer im Schnitt siebzig Prozent der Inhalte verpassten, schreibt Instagram in einem Blogbeitrag. Nun sollen die Beiträge – ähnlich wie bei Facebook, zu dem Instagram gehört – nach einem durch einen Algorithmus berechneten "Interesse" der Nutzer gereiht werden.

"Feedback anhören"

Das stößt auf wenig Gegenliebe: Wie Gizmodo berichtet, flippen bereits zahlreiche Nutzer aus. Sie kündigen an, zu Snapchat zu wechseln und Instagram scharenweise zu verlassen. "Wir werden uns euer Feedback ständig anhören", verspricht Instagram in Erwartung der negativen Reaktionen. Umstellungen am Feed eines sozialen Netzwerkes sind immer heikel. Zuletzt hatte Twitter diese Erfahrung machen müssen, das auch eine Anzeige "wichtiger" Tweets anbietet. (red, 16.3.2016)

  • Instagram ordnet Fotos nicht mehr chronologisch
    foto: ap

    Instagram ordnet Fotos nicht mehr chronologisch

Share if you care.