Mitarbeiterprämie bei Tamedia wegen Rekordgewinns

15. März 2016, 13:48
posten

Jeder Arbeitnehmer erhält 6.200 Franken – Chef bekommt sechs Millionen Franken

Zürich – Der Schweizer Medienkonzern Tamedia hat im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn erzielt: Wegen eines Sondereffektes hat sich der Gewinn 2015 mehr als verdoppelt. Nun wird jedem Mitarbeiter eine Prämie von 6.200 Franken (rund 5.650 Euro) ausbezahlt. Tamedia-Chef Christoph Tonini erhält 6 Mio. Franken.

Hauptgrund für den Rekordgewinn von 334 Mio. Franken ist die Verzeichnisgesellschaft Swisscom Directories AG, an der Tamedia mit 31 Prozent beteiligt ist. Darin zusammengeschlossen sind die Plattformen search.ch und local.ch.

Als Folge des Zusammenschlusses wurde search.ch neu bewertet – was 210 Mio. Franken zusätzlich in die Tamedia-Kasse spülte. Das Rekordjahresergebnis 2015 sei deshalb ein Einzelfall, sagte Verwaltungsratspräsident Pietro Supino am Dienstag vor den Medien.

Prämien

Die Angestellten sollen von diesem Einzelfall aber profitieren: Tamedia zahlt allen Vollzeit-Mitarbeitern eine Prämie von 6.200 Franken. Bei Teilzeitangestellten reduziert sich die Prämie entsprechend. Insgesamt gibt der Konzern für diesen Bonus 14,9 Mio. Franken aus.

Auch mit sich selber sind die Verantwortlichen nicht geizig: Tonini erhält eine Vergütung in der Höhe von 6 Mio. Franken – das ist doppelt so viel wie im Jahr zuvor. Natürlich dürfe man sich fragen, ob dies gerechtfertigt sei, sagte Supino. "Wir fühlen uns aber wohl damit, weil es eine Ausnahme ist." (APA, 15.3.2016)

Share if you care.