Neu aufgetauchte Fotos zeigen iPhone 7 ohne Antennenstreifen

15. März 2016, 10:01
54 Postings

Nutzer hatten sich über optischen Makel bei alten iPhones beklagt

Das iPhone 7 könnte auf einen Antennenstreifen verzichten – zumindest auf der oberen Hälfte des Smartphones. Neu im Netz aufgetauchte Bilder zeigen ein angeblich authentisches Rendering des Geräts, das wohl erst nächsten Herbst präsentiert wird. Auf der unteren Seite scheint der Antennenstreifen vorhanden zu sein.

Die zweite bemerkenswerte Änderung ist ein um einiges vergrößertes Loch für die Kamera, die somit ein starkes Upgrade erfahren dürfte. Spekulationen über eine Doppelkamera werden durch das Bild vorerst verneint.

Erst im Herbst

Über die Echtheit der Fotos können nur Mutmaßungen getroffen werden, die Quelle – NowhereElse.fr – lag in der Vergangenheit allerdings oft richtig. Während man auf das iPhone 7 noch länger warten muss, soll ein kleineres iPhone SE bereits in einer Woche vorgestellt werden. Am 21. März hält Apple einen Produktevent ab, dann soll auch ein neues iPad präsentiert werden. (red, 15.3.2016)

  • Bis zum Erscheinen eines iPhone 6s-Nachfolgers dürfte es noch bis Herbst dauern
    foto: reuters/rehle

    Bis zum Erscheinen eines iPhone 6s-Nachfolgers dürfte es noch bis Herbst dauern

Share if you care.