Campari will Grand Marnier schlucken

15. März 2016, 09:47
4 Postings

Übernahme-Angebot liegt bei acht Euro pro Aktie in bar

Rom – Campari hat ein Abkommen mit der Unternehmerfamilie erzielt, die mehrheitlich die börsennotierte Spirituosengesellschaft Marnier Lapostolle kontrolliert. Ziel ist die Akquisition des Unternehmens über ein öffentliches Kaufangebot. Campari biete 8,05 Euro je Aktie in bar für die Übernahme, hieß es am Dienstag in einer Presseaussendung.

Der Unternehmenswert wird auf 652 Mio. Euro geschätzt. Nach der Transaktion soll Marnier Lapostolle vom Kurszettel der Pariser Börse verschwinden. Campari hat auch ein Abkommen mit der Gesellschaft über den Exklusivvertrieb des Spirituosenportfolios von Grand Marnier auf globaler Ebene abgeschlossen.

Campari werde weiterhin auf kohärente Weise seine Akquisitionsstrategie fortsetzen, sagte Camparis CEO, der Auslandsösterreicher Bob Kunze Concewitz. "Dank dieser Übernahmen erwarten wir sofort einen Wachstumseffekt für unser Geschäft", so der Unternehmenschef. (APA, 15.3.2016)

  • Campari-Orange.
    foto: reuters/stefano rellandini

    Campari-Orange.

Share if you care.