"GTA: San Andreas": Riesig in Erinnerung, tatsächlich sehr kompakt

Ansichtssache14. März 2016, 12:53
133 Postings

Rockstars cleveres Kartendesign ließ die Spielwelt größer erscheinen, als sie es war

Mit "GTA: San Andreas" hatte Rockstar Games lange Zeit den Maßstab für den Umfang moderner Open-World-Games gesetzt. So groß und abwechslungsreich waren selbst viele Jahre später erschienene Genrekonkurrenten, ja selbst "GTA 4" nicht. Wie Vergleichsbilder zeiger mit dem aktuellen Nachfolger "Grand Theft Auto 5" zeigen, das ebenfalls in fiktiven Kalifornien spielt, ist dies mit einem sehr gut durchdachten und tatsächlich sehr kompakten Kartendesign gelungen, wie Fans aktuell in einem populären Reddit-Eintrag diskutieren.

Wie auf den Bildern zu sehen ist, haben die Entwickler es geschafft, in "San Andreas" gleich mehrere Städte und Landschaften in einem quadratischen Layout zu vereinen. Dadurch wurde dem Spieler das Gefühl einer sehr dicht besiedelten Welt vermittelt, wenngleich Straßen und Autobahnen im Vergleich zu "GTA 5" eigentlich sehr selektiert verlegt wurden. Um Distanzen größer erscheinen zu lassen, wurden speziell die Routen über Land sowie die Autobahn so angelegt, dass Spieler nicht auf dem schnellsten Weg von A nach B fahren können, sondern durch möglichst viele Orte geführt werden.

Rückblickend erscheint "San Andreas" dennoch gewaltig angesichts der damaligen technischen Möglichkeiten, die Spielkonsolen wie die PS2 oder Xbox und auch herkömmliche PCs boten. Es war das erste "GTA", das Spielern genauso detaillierte Rollenspielelemente bot wie Flüge mit Hubschraubern und Düsenjets. (zw, 14.3.2016)

Links

Reddit

bild: gta 5 vs. gta: san andreas
1
bild: gta 5 vs. gta: san andreas
2
bild:
3
Share if you care.