15-Jähriger gewinnt Viertelmillion Dollar bei Drohnen-Rennen

14. März 2016, 10:35
40 Postings

Erster World Drone Prix in Dubai abgehalten – Setzte sich gegen 150 andere Teams durch

Es ist noch eine recht junge Sportart, aber eine in die Investoren offenbar hohe Erwartungen stecken. In Dubai wurde in den vergangenen Tagen der erste World Drone Prix abgehalten, und dieser verschafft nun einem britischen Teenager einen ganz ordentlichen Finanzpolster.

Gewinn

Der 15-Jährige Luke Bannister konnte bei dem mehrtägigen Wettbewerb den Sieg davon tragen, und erhält dafür ein Preisgeld von 250.000 US-Dollar. Insgesamt wurde beim World Drone Prix eine Million US-Dollar an die Gewinner ausgeschüttet.

world drone prix

Ablauf

Bei solchen Drohnenrennen geht es darum, das eigene Fluggefährt möglichst flott durch eine Reihe beleuchteter Ringe zu steuern. Die Fahrer sehen das Geschehen dabei dank Kameras und Headset aus der Ich-Perspektive. An dem Wettbwerb haben insgesamt rund 150 Teams teilgenommen. Bannister ist Teil des Tornado X-Blades Banni-UK-Teams, das im Finale das Dronetek-Team aus Dubai auf die Plätze verweisen konnte.

Interesse

Die neue Sportart hat im letzten Jahr einen rasanten Boom hingegelegt, und bereits einiges Interesse auf sich gezogen. So hat etwa im vergangenen Jahr mit Stephen Ross der Chef des NFL-Teams Miami Dolphins in ein New Yorker Startup namens Drone Racing League investiert. (red, 14.3.2016)

  • Der Sieger des ersten World Drone Prix: Der 15-jährige Luke Bannister (im Bild mit seiner Mutter).
    foto: kamran jebreili / ap

    Der Sieger des ersten World Drone Prix: Der 15-jährige Luke Bannister (im Bild mit seiner Mutter).

Share if you care.